Aktuelles Industrie- und Gewerbebau

fischerwerke: Feuer und Flamme für Brandschutz

Aktuell wird der King Khalid International Airport (KKIA) in Riad, Saudi-Arabien, umfassend saniert. Schwerlastbefestigungen, FireStop Lösungen und Installationssysteme der Unternehmensgruppe fischer gewährleisten dabei sowohl im täglichen Reisebetrieb als auch unter Extrembedingungen, wie bei ausbrechendem Feuer, höchste Sicherheit.

Rund 26 Millionen Fluggäste starteten und landeten hier im Jahr 2019: Der KKIA in Riad ist nach Passagierzahl der zweitgrößte Flughafen in Saudi-Arabien. Der Airport wurde 1983 fertiggestellt. Ungewöhnlich sind seine 375 Quadratkilometer große Fläche, von der aktuell nur ungefähr ein Viertel genutzt wird, sowie der Kontrollturm, der mit 81 Metern zu den höchsten der Welt zählt. Verteilt auf verschiedene Phasen lassen sich die aktuellen Sanierungsarbeiten im laufenden Betrieb umsetzen. Ziel des Projekts ist, die Passagierkapazitäten des KKIA, unter anderem durch einen neuen 5. Terminal, zu erweitern und die Dienstleistungen zu verbessern.

Sicherheit, wenn’s brennt

Produktlösungen des Befestigungsspezialisten fischer kommen bei der Sanierung der Terminals 3 und 4 zum Einsatz, die jeweils sieben Stockwerke hoch sind. „Wir freuen uns, dass  unsere fischer FireStop Lösungen als wichtige Sicherheitsvorkehrung im KKIA verbaut werden“, sagt Constantin Wiegert, Leiter Fassaden- und Brandschutzsysteme bei fischer. „Nach dem Neubau des Airport Istanbul, ist die Sanierung und der Ausbau des KKIA im kurzen Zeitabstand gleich das nächste große Flughafenprojekt, für das wir den passiven Brandschutz auszuführen. Gründe liegen darin, dass wir die passenden Produkt- und Serviceleistungen aus einer Hand anbieten, erfolgreich mit unseren Fachpartnern zusammenarbeiten sowie unser zentrales Know-how mit den Kompetenzen unserer Landesgesellschaften vor Ort bündeln, die weitere Nähe zu Kunden und Märkten schaffen.“ Alle Durchführungsöffnungen der MEP-Anwendungen (mechanische-, elektrische- und Sanitärarbeiten) und Konstruktionsfugen werden am KKIA mit fischer FireStop Lösungen sicher abgedichtet. Zu den verbauten Produkten zählt der fischer Brandschott FiAM. Ist diese 1-komponentige, wasserbasierte Acryl-Emulsion dem Feuer ausgesetzt, bildet sie eine hochisolierende Barriere. Dadurch gewährleistet das Produkt bis zu fünf Stunden Raumabschluss. Verbaut wurde auch der universell einsetzbare fischer Brandschutz-Dichtstoff UFS 310. Bei ausbrechendem Feuer dehnt dieser sich auf ein Vielfaches seines Volumens aus. Daraufhin härtet der UFS 310 zu einer elastischen, flexiblen Brandabdichtung aus. Er erreicht bis zu vier Stunden Feuerwiderstand. Für zahlreiche Befestigungsaufgaben in Beton kommen zudem die fischer Stahlanker FAZ II, EA II und FZEA II zum Einsatz.

Die schweren Rohrinstallationen werden von dem fischer Schwerlastsystem FMS getragen. Gegenüber einer konventionellem Stahlbaukonstruktion bietet das FMS System in Bezug auf die Montage entscheidende Vorteile. Die feuerverzinkten Profile werden vor Ort auf Maß geschnitten und mit Winkeln dauerhaft und sicher zusammengeschraubt. Dadurch entfällt  das aufwendige Schweißen von Stahlkonstruktionen und das Aufbringen des Korrosionsschutzes vor Ort und die Montagezeit wird erheblich reduziert – was zu geringeren Kosten führt.


Produkt- und Servicelösungen aus einer Hand

„Wir überzeugten unseren Kunden damit, geeignete Produktlösungen für jegliche Projektanforderungen zu liefern. Angefangen mit einem breiten Programm an Befestigungen für sämtliche Einsatzbereiche und Baustoffe über Installationssysteme für alle MEP-Anwendungen und hochwertige Lösungen für den passiven Brandschutz bis zu einem erstklassigen Service boten wir alles aus einer Hand an“, sagt Osama Farhat, Gebietsverkaufsleiter Zentralregion Saudi-Arabien bei der fischer Landesgesellschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Besonders gefragt war dabei die umfassende technische Unterstützung bei der Planung und Ausführung des passiven Brandschutzes. Osama Farhat führt aus: „Wir stellten unseren Kunden zum Einsatz der FireStop Lösungen vollständige Bewertungen und Zulassungen nach internationalen Standards bereit, die maximale Sicherheit und Leistungskraft gewährleisten. Weiterhin unterstützten wir die Bauausführenden mit kostenlosen Schulungen und Zertifizierungen. Entsprechend werden wir das Sanierungsvorhaben mit unserem breiten Serviceangebot bis zum erfolgreichen Abschluss weiterhin begleiten.“

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn