Aktuelles Das Bad

Dural: Einteiliger Gefällekeil für bodengleiche Duschen

Für ebenerdige Duschen bietet Dural jetzt einen einteiligen Gefällekeil an: »Shower-GK« ersetzt künftig das zweiteilige Vorgänger-System. Damit wird laut Hersteller eine schnellere und einfachere Montage ermöglicht. Das Edelstahlprofil ist eine Alternative zur gefliesten Ausführung und punktet insbesondere hinsichtlich der Reinigungsfreundlichkeit.

Bodengleiche Duschen sind sowohl elegant als auch komfortabel – und stehen auf der Wunschliste vieler Bauherren bei der Badgestaltung weit oben. Damit das Wasser gezielt ablaufen kann, ist hier ein Gefälle erforderlich, welches in den Untergrund eingearbeitet wird. Der Übergang zum Boden sollte dabei so gestaltet sein, dass keine breiten Fugen entstehen, denn diese sind unschön und lassen sich nur mühsam reinigen.

Um diese Problematik schnell und einfach zu lösen, bietet Dural ein neues Produktsortiment an Gefällekeilen an. Es ist flexibel mit verschiedenen Varianten der Badgestaltung zu kombinieren. »Shower GK« ist aus nur einem Element in rostfreiem Edelstahl (V2A) gefertigt und ermöglicht einen optisch ansprechenden Übergang zum Bodenbelag. Die fein geschliffene Oberfläche bewirkt eine einheitliche Optik und lässt sich zudem leicht reinigen. Das Produkt ist ausgerichtet auf ein Gefälle von zwei Prozent, sodass Wasser kontrolliert zum Abfluss geleitet wird. Der Schenkel ist jedoch so gestaltet, dass eine flexible Anpassung an Abweichungen ebenfalls möglich ist.


Lösungen für verschiedene Anforderungen

Neben dieser Produktvariante ist auch eine Lösung für den Übergang zwischen Boden und Wand erhältlich. Da bei bodengleichen Duschen häufig Glasabtrennungen als Spitzschutz genutzt werden, bietet Dural zusätzlich »Shower-GK Glas« an. Der Gefällekeil zur Glasaufnahme eignet sich für Abtrennungen mit einer Stärke von bis zu 12 mm. Die Gefällekeile sind als rechte und linke Ausführung erhältlich. Zudem stehen unterschiedliche Längen zur Wahl.

Der Systemgedanke setzt sich mit dem Wandprofil »Shower GK Wall« für zusätzliche Sicherheit bei der Montage von Glastrennwänden sowie »Shower-GK Connect« fort. Das Wandanschlussprofil erzeugt im Zusammenspiel mit den anderen Komponenten ein einheitliches Gesamtbild.  J

Nach oben
facebook twitter rss