Aktuelles Werkzeuge

Dewalt: Gestapelte Pouch-Zellen erhöhen die Lebensdauer

Dewalt bringt eine neue Generation leistungsstarker 2-Gang Akku-Bohr- bzw. Schlagbohrschrauber auf den Markt. Serienmäßig ausgestattet sind die Geräte mit 18V-Powerstack-Akkus mit Pouch-Zellen – diese sorgen für eine gute Wärmeableitung und erhöhen die Lebensdauer der Geräte.

Die neueste Generation leistungsstarker 2-Gang Akku-Bohr- bzw. Schlagbohrschrauber von Dewalt zeichnet sich nach Angaben des Herstellers im Vergleich zu den Vorgängermodellen durch eine höhere Abgabeleistung, ein stärkeres Drehmoment sowie eine höhere Bohrleistung bei gleichzeitig kompakterer Bauweise aus. Leistungssteigernd wirken sich ihr neuer bürstenloser Motor (BL51R) mit größerem Durchmesser und stärkeren Magneten, die in einem Modul zusammengeführten elektronischen Bauteile für einen optimalen Stromtransfer sowie ihr verstärktes 2-Gang-Vollmetallgetriebe mit einer verbesserten Lagerung für die Kraftübertragung aus.

Die Akku-Bohrschrauber (»DCD 800 E2T«) und der Akku-Schlagbohrschrauber (»DCD 805 E2T«) sind serienmäßig mit 18 Volt Powerstack-Akkus ausgestattet. Darin sind Pouch-Zellen wie in einem Sandwich gestapelt. Das ermöglicht nicht nur eine kompaktere Bauform. Die Pouch-­Zellen leiten laut Dewalt zum einen Wärme besser ab und erhöhen so die Lebensdauer sowie die Anzahl der Ladezyklen. Zum anderen kann der Strom durch geringere Innenwiderstände besser fließen. Die Powerstack-Akkus sind kompatibel mit allen 18 Volt XR-Maschinen und -Ladegeräten. Für Anwender, die bereits Maschinen mit 18 Volt XR oder XR Flexvolt-Akkus von ­Dewalt nutzen, gibt es beide Schrauber auch als Basisversion (»DCD 800 NT« und »DCD 805 NT«) ohne Akku und Ladegerät.


Mit dosierbarer Schalterelektronik

Für exaktes Anbohren und bündiges Versenken von Schrauben sind die beiden Akku-Bohr- bzw. Schlagbohrschrauber von Dewalt mit einem 15-stufigen Drehmomentmodul mit leicht dosierbarer Schalt­er­elektronik und zuverlässigem Abschalt­moment ausgestattet. Damit die Maschinen auch Langzeiteinsätze bewältigen können, überprüft eine Sicherheitselektronik permanent Akku-Temperatur, Stromentnahme sowie Entladeschutz. Mittels ihres robusten 13 mm Schnellspann-Bohrfutters aus Vollmetall mit zentrisch spannenden Backen und automatischer Spindelarretierung sitzt das Einsatzwerkzeug sicher und lässt sich schnell wechseln.

Mit nur 16,4 cm (»DCD 800«) bzw. 17,7 cm (»DCD 805«) Gesamtlänge und dank ihrer ausbalancierten Bauweise kommen die beiden Bohr- bzw. Schlagbohrschrauber auch in Ecken und Winkel und liegen dabei in jeder Arbeitsposition sicher in der Hand. Bei Arbeiten unter schwierigen Lichtverhältnissen lässt sich die Leuchtkraft der integrierten LED-Leuchte dreistufig regulieren und der Leucht­winkel stufenlos anpassen.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn