braun-steine: Organisches Pflastersystem sorgt für fließende Übergänge

Das neue »Haus des Kindes« in Laupheim verbindet Kita und Grundschule unter einem Dach. Doch nicht nur das skulpturale Gebäude mit seinen fließenden Übergängen überzeugt, auch im Außenbereich wurde viel Wert auf eine stimmige Gestaltung gelegt – nicht zuletzt mit dem Pflastersystem »Arena« von Braun-Steine.

Lesedauer: min

Das »Haus des Kindes« in Laupheim umfasst die gesamte Bandbreite des Betreuungsangebots von der neunten Lebenswoche an, d. h. Krippe und Kindertagesstätte bis hin zur vierten Grundschulklasse. Dies ermöglicht Kindern, ihre ersten zehn Lebensjahre an einem Ort zu verbringen. Die verschiedenen Bedürfnisse der Altersstufen, eine multifunktionale und flexible Nutzung der Räume sowie ein reibungsloser paralleler Betrieb der Einrichtungen bestimmten den Rahmen für die Planungen des Stuttgarter Architekturbüros Aldinger Architekten.

Polygonale Skulptur

Fast monolithisch wirkt das polygonale Gebäudeensemble, das den gemeinsamen Hof von bestehender Grundschule und Neubau schützt. Topografie, Grundstückform sowie städtebauliche Bezüge gaben dem Gebäude seinen architektonischen Ausdruck. Die vertikale Lattung der Fassade aus lasierter Weißtanne umhüllt das Volumen und vermittelt eine geradlinige und klare Ästhetik. Das Gebäude ist so platziert, dass sowohl zur Straße als auch zu den Nachbargebäuden viel Freifläche bleibt.

Innen wie außen sind die Nutzungsbereiche praktisch voneinander getrennt, ohne dass sie zu sehr voneinander abgekoppelt sind. Damit sich Kindertagesstätte und Grundschule in ihrem täglichen Ablauf – räumlich wie akustisch – nicht stören, werden beispielsweise getrennte Eingänge genutzt. Unterschiedliche Geschosshöhen und die Ausrichtungen der Gebäudeflügel, in denen die jeweiligen Bildungseinrichtungen untergebracht sind, schaffen eine wahrnehmbare Orientierung. Ebenso ist das Freigelände in verschiedene Aufenthaltsbereiche gegliedert: In den tiefer liegenden Schulhof und das Außengelände von Kita und Kindergarten auf dem Höhenniveau der umgebenden Straße. Für die Gestaltung der Außenanlagen wurde das Büro Planstatt Senner aus Stuttgart von Anfang an in die Planungen miteinbezogen.


Die großzügige Fläche des Schulhofs ist mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten und Bewegungselementen ein gerne genutzter Treffpunkt für die größeren Kinder. Im Garten laden Schaukeln, Klettergerüste und Rutschen zu viel Aktivität und sportlicher Bewegung ein. Ruhigere Zeiten, vor allem während der Mittagschlafzeiten, können auf der Terrasse oder im Experimentiergarten verbracht werden. Sandspielflächen, Wassersteine und Kleinkinder-Spielgeräte für die kleinsten Kita-Besucher werden mit Sonnensegeln schattiert. Neue und Bestandsbäume spenden zusätzlich Schatten und durchziehen das gesamte Gelände.

Organischer Pflasterstein in hellem Farbton

»Wir bevorzugen natürliche, einladende Materialien, die eine angenehme Raum­atmosphäre herstellen, in der sich die Kinder wohlfühlen. Mit der Holzfassade und dem Gründach fügt sich das Gebäude sehr gut in die Garten- und Spiellandschaft ringsum ein.« So erklärt Architekt Stefan Glück die Auswahl der Materialien. Ähnlich lag der Fokus bei der Materialauswahl auch bei der Gestaltung der Freiflächen, wo man auf Produkte des Amstettener Unternehmens Braun-Steine zurückgriff. In geraden Zügen umrahmt die Fläche harmonisch den Polygonalzug des Gebäudes sowie Spielgeräte und Grünflächen. Das organische »Arena«-Pflaster von Braun-Steine wurde durchgängig verlegt und verbindet alle Bereiche fließend miteinander. Mit dem hellen, warmen Farbton entsteht eine leichte und freundliche Atmosphäre. Die »Arena«-Pflastersteine sind 8 cm dick und im Farbton Kalkstein-Schattiert gehalten.

Auf dem Grundstück bilden unterschiedliche Geländehöhen eine abwechslungsreiche Topografie aus ebenen Bereichen wie auch ansteigenden Flächen. Diese anspruchsvolle Höhensituation gleicht der ungerichtet verlegte Pflasterbelag wie selbstverständlich aus. Darüber hinaus sorgt der hohe Fugenanteil für eine sehr gute Versickerung des Regenwassers und trotz der schwierigen Gefällesituation kann so auch die Bildung von Stauwasser vermieden werden.   J

Firmeninfo

braun-steine GmbH

Hauptstraße 5-7
73340 Amstetten

Telefon: +49 7331-3003-0