Aktuelles Messen, Seminare und Termine

Braun-Steine auf der GaLaBau 2022

Mit einem 28 Meter langen Messestand plant braun-steine von 14. bis 17. September 2022 die Präsentation der New Generation Produktinnovationen. Nachhaltigkeit und Individualität stehen dabei im Mittelpunkt: Ressourcenschonende Fertigung mit regionalen Rohstoffen, Flächenentsiegelung, kreative Gestaltungsmöglichkeiten dank vielfältiger Formate und Oberflächen sowie innovative Recyclingprodukte.

Wiederverwertung, Regionalität und damit der schonende Umgang mit Rohstoffen ist ein Zukunftsthema, das braun-steine nach eigenen Angaben mit Redotto-RC und Lambada Forte Planline bereits in kreative und prämierte Produkte umgesetzt hat. In die Familie der besonders ressourcenschonenden Produkte reiht sich nun der Pflasterstein Fonda ein. Ihn sollen die Verwendung von regionalem Tiefengestein, Rohstoffen aus der Umgebung und ein hoher Recycling-Anteil auszeichnen.


Dass sich Nachhaltigkeit und Design nicht ausschließen, zeige sich auch beim organischen Arena Rasen- und Drainfugenstein sowie dem geradlinigen Längsrasenfugenstein mit Vario-Funktion. Hier stehen Regenwassermanagement, phantasievolle Gestaltung und belastbare Flächen im Mittelpunkt. Aufgrund innovativer Verzahnung lassen sich damit begrünte Fugen sogar auf belastbaren Flächen realisieren, so der Hersteller. So erde das Kleinklima auch in Bereichen gefördert, wo sonst Grün zugunsten von Verkehrsflächen weichen müsste. 

Kreativ und etwas für Liebhaber edlen Designs seien die Mahora Parkettdielen, die mit feinsten, realen Holzdetails und länglichen Formaten eine Vielfalt an Verlegevarianten im Parkettstil erlauben.Nicht alles, was bei braun-steine technisch und gestalterisch machbar ist, spiegle sich bereits in einer eigenen Steinkollektion wider. Mit innovativen Materialien, neuartigen Oberflächen und unterschiedlichsten Formaten bleibe kaum ein Planerwunsch unerfüllt. braun-steine bietet nach eigenen Angaben Lösungen für jede Fläche. Exklusive Einblicke, wie richtungsweisend diese Lösungen jetzt und in Zukunft sein werden, soll es im „Innovationsforum“ auf dem Messestand geben. Dort können auch individuelle Produkte für einzigartige Gestaltungen besprochen werden.  

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn