Aktuelles Die Türe

Athmer bietet neues bandseitiges Schutzprofil

Täglich passieren vermeidbare Unfälle mit Kindern oder schutzbedürftigen Personen an nicht oder unzureichend gesicherten Türen. Das muss nicht sein, denn mit Athmer Fingerschutzsystemen wird das Einklemmen von Fingern zwischen Türblatt und Zarge effektiv verhindert. Zahlreiche Gebäudebetreiber setzen seit Jahren auf die bewährten Athmer Fingerschutzsysteme, die einen Mehrwert durch zuverlässige Sicherheit bieten sollen.

Sind Türen mit Athmer Fingerschutzsystemen auf der Gegenbandseite abgesichert, wird nach wie vor häufig die Absicherung der Bandseite vernachlässigt. In diesem Bereich der Nebenschließkante können schlimme Verletzungen bis hin zum Abscheren der Finger passieren. Daher empfiehlt Athmer, die Tür mit Fingerschutz und Schutzprofil vollständig abzusichern.

Mit dem neu konzipierten bandseitigen Schutzprofil »BU-K+« für gefälzte Türen an Holz- oder Metallzargen ist eine einfache und sichere Montage ohne Anzeichnen und Hilfsmittel möglich. Durch die angepasste Profilgeometrie für Banddurchmesser von 15 – 24 mm und das 2D-Befestigungselement ist eine optimale Ausrichtung, seitlich und in der Höhe zur Bandachse, gewährleistet. Damit ist eine sichere Montage mit max. 4 mm Luftspalt nach DGUV zwischen Zarge und Tür gegeben. Durch die genaue Einstellung werden scharfe Kanten am Band gezielt vermieden. Und das ganze ohne aufwendige Unterfütterung bei sicherem Sitz des Profils. Das spart dem Monteur Zeit und Geld. Trotz der verdeckten Verschraubung ist eine Nachjustierung bzw. zerstörungsfreie Demontage des Systems möglich, um eine Wartung an den Bändern vorzunehmen. Die Lösung mit dem optimierten »BU-K+« hilft dem Verarbeiter, die Tür ideal auf der Bandseite abzusichern.   J


 

Nach oben
facebook twitter rss