Aktuelles

Uzin Utz erweitert Kapazitäten im Ulmer Donautal

Uzin Utz erwirbt die Immobilie der Fa. Seifert Logistics Group in der Daimlerstraße im Ulmer Donautal. Der Ulmer Bauchemiehersteller erweitert damit seine Flächen um 21.154 qm. Die Standorterweiterung ist ein Bekenntnis zum Standort Ulm und den Wurzeln des Unternehmens, welches in diesem Jahr auf eine 111-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Durch den Erwerb des neuen Grundstücks werden sich die Flächen des Komplettanbieters für Bodensysteme am Standort in Ulm um mehr als 21.000 qm erweitern. Dieser Schritt unterstützt laut Unternehmen die Ziele der Wachstumsstrategie PASSION 2025 – und wirkt darüber hinaus: „Neue Umsatz- und Gewinnziele lassen sich nur erreichen, wenn auch die Infrastruktur mitwachsen kann. Bei einem angenommenen jährlichen Personalaufbau von 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müssen in den kommenden zehn Jahren ca. 150 neue Arbeitsplätze eingerichtet werden. Ein solcher Aufbau hätte sich im Bestand nicht realisieren lassen“, so Julian Utz, Mitglied des Vorstands. Mit der neu erworbenen Immobilie in unmittelbarer Nähe zum Stammsitz verfügt das Unternehmen auch in der langfristigen Planung über genügend Raum und Fläche für den weiteren Ausbau des Standorts.


Erwerb durch Uzin Utz Immobilienverwaltungs GmbH

Die Immobilie wird noch rund ein Jahr an die Seifert Logistics Group vermietet, bevor diese ihren Hauptsitz bis Ende 2022 komplett in den Ulmer Norden verlegt. Die Immobilie wurde durch die eigens für diesen Zweck gegründete Uzin Utz Immobilienverwaltungs GmbH erworben. Die wirtschaftliche Übertragung der Immobilie erfolgte mit Wirkung zum 1. Januar 2022. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. „Mit dem Erwerb der Immobilie in der direkten Nachbarschaft bekennen wir uns nicht nur zum Standort Ulm und den Wurzeln unseres Unternehmens, sondern legen einen wichtigen Grundstein für die langfristige Entwicklung unseres Unternehmens. Wir freuen uns darauf, diese Entwicklung gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Ulm voranzutreiben“, so Julian Utz.

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn