Aktuelles Das Bad Gestaltung & Technik

Saint-Gobain Rigips: Schutz für Feuchträume – neue Zulassung

Mit »Glasroc X« bietet Hersteller Rigips seit einigen Jahren eine leistungsstarke Trockenbauplatte speziell für den Ausbau von Feucht- und Nassräumen an. Sie entspricht dem Typ GM-FH1 nach DIN EN 15283-1 und eignet sich aufgrund ihrer Produkteigenschaften laut Hersteller für hoch bis sehr hoch belastete Bereiche. Eine neue allgemeine Bauartgenehmigung (Z-9.1-889) regelt die Verwendung in den entsprechenden Wassereinwirkungsklassen W2-I und W3-I.

Mit der neuen Zulassung wird »Rigips Glasroc X« sinngemäß als feuchteunempfindlicher Untergrund eingestuft. Die Ausbauplatte könne so etwa für Flächen um Schwimmbecken oder Duschanlagen verwendet werden. Möglich wird dies durch den Aufbau der Platte: Ein stark hydrophobierter und mit Glasfasern verstärkter Gipskern sorge für ein hohes Maß an Sicherheit gegen Feuchte und Nässe. Zusätzlich wird der Gipskern von einer UV-Licht-beständigen Glasvliesarmierung abgeschirmt. Durch sie entstehen anorganische, schimmelresistente Oberflächen.

Wirtschaftliche Alternative

»Rigips Glasroc X« lässt sich laut Hersteller schnell und einfach mit üblichem Trockenbauwerkzeug verarbeiten und stelle so eine wirtschaftliche und leichte Alternative zu zementgebundenen Untergründen dar. Zusammen mit feuchte- und korrosionsgeschützten Rigips Profilen sowie aufeinander abgestimmten Abdichtungsprodukten entstehen so laut Rigips zuverlässig geschützte Wand- und Deckenoberflächen.   J


 

Nach oben
facebook twitter rss