Aktuelles Industrie- und Gewerbebau

Nordemann: Brandschutzportfolio ergänzt

Der Hersteller aus Rietberg-Mastholte bringt mit der »Nordaporta« Sperrtür ein weiteres Brandschutztürsystem auf den Markt. Die neue Produktlinie ergänzt das bisher aus Ganzglastüren und Rahmentüren bestehende Brandschutz-Portfolio.

»Nordaporta« punkte, so der Hersteller, mit individuellen Zuschnitten und einem Feuer- und Rauchschutz der Widerstandsklasse T30 RS. Die Sperrtür lässt sich mit allen gängigen Zargenvarianten kombinieren und ist in der gestalterischen Praxis vielfältig einsetzbar. In Kombination mit Festverglasungswänden sind dabei unbegrenzte Breiten und Höhen von bis zu 5 000 mm möglich.

Vielfalt an Varianten bei Oberflächen

Zu den technischen Features zählen unter anderem aufliegende oder verdeckt liegende Obertürschließer sowie Bodentürschließer. Bei den Oberflächen bietet Nordemann eine Vielfalt an Varianten, darunter auch Pulverbeschichtungen. Auf Kundenwunsch kann die »Nordaporta« mit Rauch- und/oder Schallschutz ausgestattet werden. Kennzeichnend für den Hersteller sei die Verknüpfung von Präzision und Effizienz, eine Stärke, die durch hochmoderne Produktionsabläufe gefördert werde. Das umfangreiche Portfolio an Türen mit und ohne Zusatzfunktion bietet die Möglichkeit, alle Elemente aus einer Hand zu beziehen – ein wesentlicher Schritt für homogene, durchgängig gestaltete Lösungen.    J


 

Nach oben
facebook twitter rss