Günzburger Steigtechnik GmbH Munk rockt die Eisenwarenmesse

Munk Günzburger Steigtechnik präsentiert Neuheiten für mehr Arbeitssicherheit

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Munk

»Work hard! Rock hard!« – das Messemotto der Internationalen Eisenwarenmesse 2024 ist für die Munk Günzburger Steigtechnik Programm: wird sie an Stand A001 in Halle 3.2 wird sie auch in diesem Jahr wieder ihre innovativen Lösungen für mehr Arbeitssicherheit präsentieren. Mit dabei in Köln sind sämtliche Produktinnovationen aus dem Steigtechnik-Sortiment, allen voran die neue »Ergo-Plattform« für Rollgerüste – oder auch das neue mobile Sicherheitssystem »SafeCaddy« und der neue Steigleitern-Konfigurator. Mit am Start sind in Köln auch Klassiker wie das beliebte Ein-Personen-Gerüst »FlexxTower« oder die Kleinsthubarbeitsbühne »FlexxLift«, mit der sich die Messebesucher im Selbstversuch besonders einfach und leichtgängig nach oben kurbeln können.

»Die Eisenwarenmesse ist nach wie vor das wichtigste Event der Hartwarenbranche. Darum freue ich mich besonders, dass wir unseren Partnern aus dem Fachhandel und der Industrie sowie den Anwendern wieder eine ganze Reihe an Neuheiten präsentieren können«, sagt Ferdinand Munk, Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group.

Top-Neuheit für Einsatzkräfte und Ersthelfer: Der neue »SafeCaddy« der Munk Rettungstechnik. Foto: Munk Group

Die neue Ergo-Plattform

Bei den in Köln gezeigten Innovationen sticht die neue »Ergo-Plattform« mit ihrem geringen Gewicht hervor: Durch ihre besondere Materialbeschaffenheit aus einem Kompositwerkstoff ist sie laut Hersteller um bis zu 40 Prozent leichter als herkömmliche Gerüstplattformen. »Mit der ›Ergo-Plattform‹ setzen wir völlig neue Maßstäbe, was ergonomisches Arbeiten in der Höhe anbelangt. Sie minimiert die Belastung der Arbeitskräfte merklich und vereinfacht das Handling mit zwei praktischen Griffschienen enorm. So reduziert sie natürlich auch das Risiko für Arbeitsunfälle. Und durch ihre Vielseitigkeit ist sie für verschiedenste Rollgerüst-Aufbauten geeignet«, so Munk.

In Rekordzeit in die Höhe

Wie gut es sich mit der »Ergo-Plattform« arbeiten lässt, das erfahren die Besucher der Eisenwarenmesse am Beispiel des Ein-Personen-Gerüsts »FlexxTower«. Mit diesem Produkt aus dem Arbeitssicherheitssortiment der Munk Günzburger Steigtechnik erreichen Anwender ganz allein und in kurzer Zeit Arbeitshöhen von bis zu 6,10 m. Enorm sicher ist das laut Hersteller auch noch, denn für maximale Arbeitssicherheit sorgt die »FlexxTower-SG«-Variante einem vorlaufenden Sicherungsgeländer.

Die Munk Günzburger Steigtechnik präsentiert den ersten Steigleiter-Konfigurator mit realitätsnaher Wandsimulation. Foto: Munk Group

Mobiles Sicherheitssystem »SafeCaddy«

Erstmals ist das neue mobile Sicherheitssystem »SafeCaddy« der Munk Rettungstechnik auf der Eisenwarenmesse vertreten. Es wurde speziell dafür konzipiert, in Gebäuden, auf Baustellen und auf Veranstaltungen den Brandschutz und die Erste Hilfe zu optimieren. Je nach Ausführung ist der »SafeCaddy« unter anderem mit Feuerlöschern, einer mobilen Brandmeldeanlage, einem großen Erste-Hilfe-Koffer, oder auch einem vollautomatischen Defibrillator ausgestattet.

»Mit dem ›SafeCaddy‹ haben wir unser Portfolio um eine wichtige Innovation erweitert, die nun in noch mehr Bereichen für Top-Sicherheit sorgt. Und auch unsere Handelspartner freuen sich. Denn mit dem mobilen Sicherheitssystem erschließen sie völlig neue Geschäftsfelder und kurbeln ihre Umsätze weiter an. So schafft der ›SafeCaddy‹ eine echte Win-Win-Situation für alle Beteiligten«, so Munk.

Ferdinand Munk, Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group. Foto: Munk Group

Mit dem »FlexxLift« auf 4,20 m

Ein weiteres Highlight auf der Eisenwarenmesse können die Besucher sogar im Selbstversuch testen: Mit der Kleinsthubarbeitsbühne »FlexxLift« kurbeln Interessierte sich am Stand der Munk Günzburger Steigtechnik schnell und sicher auf Arbeitshöhen von bis zu 4,20 m. Der »FlexxLift« wird ohne Strom leichtgängig über einen ausgeklügelten Kurbelmechanismus angetrieben und lässt sich mobil und völlig ortsunabhängig von einzelnen Personen einsetzen.

Steigleiterkonfigurator mit Wandsimulation

Als besonderes Highlight präsentiert die Munk Günzburger Steigtechnik auch den neuen Steigleiter-Konfigurator, der die Anwender unter www.steigtechnik.de/konfigurator zur idealen Lösung führt. Er ist laut Hersteller der erste Konfigurator der Branche, mit dem Anwender und Planer die eigene Fassade realitätsnah simulieren und ihre perfekte Steigleiter entwerfen können.


Aus der Praxis für die Praxis

»Das Messemotto ‹Work hard! Rock hard!‹ passt zu uns wie die Faust aufs Auge, denn wir geben seit vielen Jahren wirklich alles, um die Standards für Arbeitssicherheit auf immer neue Höhen zu tragen. Darum beziehen wir für unsere Neuentwicklungen auch stets die Wünsche und Problemstellungen von Anwendern aus der Praxis ein. So schaffen wir es immer wieder aufs Neue, den Profis in ihrem Arbeitsalltag einen echten Mehrwert zu bieten«, sagt Ferdinand Munk.  

Am Stand können sich die Besucherinnen und Besucher der Eisenwarenmesse außerdem über das neue Schulungskonzept oder auch die Termine für die Roadshows der Munk Günzburger Steigtechnik und die Produkte der Munk Rettungstechnik informieren – und genauso über die umfangreichen After-Sales-Dienstleistungen des Geschäftsbereichs Munk Service und die funktionalen, ausgeklügelten Profilsysteme der Munk Profiltechnik für individuelle und professionelle Konfigurationen.

 

Firmeninfo

Günzburger Steigtechnik GmbH

Rudolf-Diesel-Str. 23
89312 Günzburg

Telefon: +49 (0) 82 21 / 36 16-01

[43]