Aktuelles Das Dach

Moll: Aufwand für die Luft- und Winddichtung verringern

Planer und Verarbeiter müssen viele Einflussfaktoren berücksichtigen, wenn es um die sichere Luftdichtung innen oder Winddichtung außen geht. Dennoch können sie mit einer überschaubaren Produktanzahl auskommen, vorausgesetzt, es sind die richtigen. Der Wind- und Luftdichtungsspezialist pro clima spricht dabei vom »Mini-Max«-Prinzip.

Mit gerade mal sieben Produkten des Kernsystems lässt sich  laut pro clima nahezu jede Bauaufgabe zuverlässig lösen. Und sollte die Situation doch einmal komplizierter werden, helfe das Komplett-Sortiment weiter.

Das Kernsystem besteht aus der feuchtevariablen Dampfbremsbahn »Intello Plus«, der Unterdeck- und Unterspannbahn »Solitex Mento 3000« drei verschiedenen Klebemitteln, einem Nageldichtband und einer Grundierung. Den Produkten gemeinsam ist, dass man sie in einer Vielzahl von Konstruktionen und Anwendungsfällen einsetzen kann, ohne Abstriche bei ihrer Funktionstüchtigkeit oder einfachen Verarbeitbarkeit befürchten zu müssen.

So besitzt »Intello Plus« nach Aussage des Herstellers die bauaufsichtliche Zulassung für den Einsatz bei diffusionsdichten Eindeckungen und Gründdächern, eignet sich sogar als begrenzende Schicht bei Einblasdämmungen und hält die Konstruktion auch auf Winterbaustellen trocken.

»Solitex Mento 3000« wiederum lasse Bauteile zügig austrocknen, sei gleichzeitig schlagregendicht und funktioniere als Behelfsdeckung. Die Klebemittel haften nach eigener Aussage innen wie außen gleichermaßen gut.

Mit nur sieben Artikeln im Gepäck unterwegs zu sein, schaffe einen großen logistischen Vorteil, erklärt Architekt und Marketingleiter Oliver Goldau.    J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn