Aktuelles Das Fenster

MHZ Hachtel: Textiler Sonnenschutz für große Abmessungen

Seit diesem Herbst gibt es von MHZ eine neue Variante der seitlich geführten Fensterbeschattung. Der »zip_2.0« ist in zwei Kassettengrößen erhältlich, sodass auch große Flächen damit beschattet ­werden können. Das von MHZ entwickelte, patentierte Gleitersystem und die verstellbaren Führungsschienen bieten zahlreiche Vorteile.

Die Fenstermarkise »zip_2.0« gibt es in Kassettengrößen von 110 und 150 mm. Dabei ist die große Kassette in der Lage, Flächen von bis zu 20 m2 abzudecken. Die seitlich geführte Fensterbeschattung gibt es bis 480 cm Breite, während Höhen von sogar 600 cm realisierbar sind. Die seitlichen Schienen versprechen eine stabile Führung der Tuchgleiter und damit ein gleichmäßiges Wickelverhalten.

Das Fallprofil vom Typ S oder M sorgt in Kombination mit den Führungsschienen laut Hersteller für eine gute Tuchspannung und eine hohe Windstabilität. Typ S hat bis zu einer Fläche von 9 m2 eine Windwiderstandsklasse 3. In der Ausstattung mit Typ M erreicht das Produkt einen Windwiderstand 6. Sie hält somit selbst einem schweren Sturm mit Beaufort 10 stand. Für eine ästhetische, flächenbündige Optik verschwindet das Fallprofil Typ S komplett in der Kassette.

Die Fenstermarkise wird laut Hersteller fast lautlos über einen in der Kassette integrierten Motor angetrieben. Dieser erkennt Widerstände automatisch, sodass ein sicherer Betrieb der Sonnenschutzanlage stets gewährleistet ist. Da die Hirschmann-Steckerkupplung vollständig in die Kassette integriert und über einen Kabelkanal gesichert ist, bleibt alles an seinem Platz und die Endlageneinstellung ist schnell und einfach möglich.


Patentiertes Fibonacci-Gleitersystem

Die Anordnung der Gleiter orientiert sich am Prinzip der Fibonacci-Folge: Aufgrund der immer größer werdenden Abstände zwischen den Gleitern legen sich diese beim Aufwickeln so übereinander, dass das Tuch platzsparend und ohne Wellenbildung in die schmale Kassette passt. Die Gleiter reihen sich sanft in die seitlichen Führungsschienen ein, sorgen für ein leichtläufiges Auf- und Abwickeln sowie ein glattes Tuchbild ohne Falten – gute Voraussetzungen für eine hohe Langlebigkeit.

Montage und einfache Wartung

Die neuartige Fenstermarkise lässt sich mit gezielten Handgriffen sauber an der Front oder der Fensterlaibung montieren. Bei der großen Kassette werden zusätzliche Wand- bzw. Deckenwinkel befestigt, in welche die Kassette später eingehängt ist.

Mithilfe der verstellbaren Führungsschienen können bau- oder montageseitige Ungenauigkeiten von bis zu 3 mm pro Seite ausgeglichen und das Tuchbild während der Montage optimiert werden.

Der zweiteilige Aufbau des eigenentwickelten Seitenlagers und der Führungsschiene bringt zudem Vorteile bei der Wartung der Anlage: Bei Bedarf sind Tuch und Welle durch Öffnen des Revisionsdeckels einfach zu demontieren, ohne die gesamte Anlage abbauen zu müssen. Mithilfe der optional integrierten Steckerkupplung lässt sich die Markise mit einem Handgriff vom Stromnetz trennen und die Tuchwelle kann samt Motor leicht ausgebaut werden. J

FIRMENINFO

MHZ Hachtel GmbH & Co. KG

Sindelfinger Str. 21
D-70771 Leinfelden-Echterdingen

Telefon: 0711-9751-0
Telefax: 0711-9751-41150

Nach oben
facebook twitter rss