Aktuelles Messen, Seminare und Termine

Messe Wels: Die Energiesparmesse öffnet ihre Tore

Die Energiesparmesse wird am 28. Februar das Zentrum der Bau-Branche in Österreich sein. In Wels werden wichtige Kontakte geknüpft, Netzwerke gestärkt, über relevante Zukunftsthemen diskutiert und Informationen ausgetauscht. Wenn es um neueste Materialien und Systeme, Gebäudeautomation, Elektrotechnik, Wärmedämmverbundsysteme oder Verputze geht – die Veranstaltung ermöglicht einen umfassenden Überblick.

Mit dem Angebot der Aussteller in den Hallen eins bis zwölf bietet die Energiesparmesse 2019 in Wels eine Leistungsschau für innovative Gebäudelösungen. Hier finden Fachbesucher die neuesten Produktentwicklungen ebenso wie aktuelle Trends rund um Energie- und Haustechnik. Neben der Produktübersicht bietet die Energiesparmesse auch die Gelegenheit zum fachlichen Experten-Austausch.

Im Bereich Ziegel beziehungsweise Dachziegel sind Unternehmen wie Eder, Wienerberger/Tondach Gleinstätten, Martin Pichler, Senftenbacher, Prefa, Erlus, Eternit und vieles mehr vertreten. Bei Dämmstoffen und Fassaden zeigen unter anderem Baumit, Capatect/Synthesa oder Lasselsberger/Blueboard ihre Produkte. Der Baustoffgroßhandel ist auf der Energiesparmesse 2019 durch die Firma Machacek vertreten. Machacek repräsentiert am Stand die Marken Bauder, Rockwool, Saint-Gobain Isover und Steinbacher und damit ein großes Angebot an Fachwissen im Bereich Dämmstoffe.

Die neuesten Fensterentwicklungen präsentieren unter anderem Actual, Internorm, Wick, Josko, Sageder, Velux, Silber Fensterbau, Gaulhofer oder Entholzer. Bei Sonnenschutz informieren zum Beispiel Schlotterer, Tritscheler, Valetta, Kobe oder Solarlux und in puncto Wintergärten zeigen beispielsweise Eichinger, Pascher, Sunhouse oder Schachner ihr Sortiment.

Im Bereich Handwerksbedarf präsentieren die Aussteller 2019 ein umfassendes Sortiment an Top-Marken zum Beispiel Doka, Makita, Sortimo, Kaindl, Innotec oder Powertrop.

Rund um den Bereich Bau-Software präsentieren die Aussteller M3B Servic, ETU, LiNear (BIM- Software), KWP Informationssysteme, Modocu, Siemens, apricon oder ProKom ihre Innovationen.

Die Kombination aus Fach- und Publikumsmesse macht den Besuch in Wels zur Gelegenheit, um sich sowohl mit Kollegen des Handwerks, wie auch mit der Baustoff-Industrie auszutauschen. Dieses umfangreiche Angebot macht den Stellenwert der Energiesparmesse aus und unterstreicht ihren Anspruch als Branchen-Treffpunkt.

2019 setzt die Energiesparmesse einen Schwerpunkt auf die Themen Renovierung, Sanierung und Modernisierung. Am Bau-Fachtag wird über das Potenzial der Sanierungsquote in Oberösterreich diskutiert. Wohingegen an den Besuchertagen der Wissenstransfer und die aktive Projektberatung im Vordergrund stehen.   J


 

Nach oben
facebook twitter rss