Krause-Werk GmbH & Co. KG Seminarprogramm der Krause Academy – jetzt Termine sichern und in die Arbeitssicherheit investieren

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Krause-Werk

Leitern, Tritte, Fahrgerüste und ortsfeste Steigleitern sind in unzähligen Betrieben täglich im Einsatz. Um die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu schützen, ist daher eine regelmäßige Prüfung der Arbeitsmittel durch eine »Befähigte Person« erforderlich. Krause bietet im Rahmen seiner »SafetyServices« bereits seit vielen Jahren die Ausbildung zur »Befähigten Person« für verschiedene Steigtechnikvarianten an und erweiterte nun sein Seminarprogramm um Seminare zum Thema »Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz« (PSAgA). 

Das Seminarprogramm der Experten für Steigtechnik-Lösungen umfasst die folgenden Themengebiete und Seminarformen: 

Kompaktseminar »Befähigte Person« für Leitern, Tritte und Fahrgerüste

Das Kompaktseminar »Leitern, Tritte und Fahrgerüste (fahrbare Arbeitsbühnen)« vermittelt an einem Seminartag die notwendigen Kenntnisse für die sichere Bereitstellung und Benutzung dieser Arbeitsmittel im Unternehmen. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmer die erforderlichen Fachkenntnisse, um als befähigte Person die regelmäßige Prüfung von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten durchführen und dokumentieren zu können. Das Seminar kann bundesweit in Seminarhotels, im Krause-Werk in Alsfeld/Hessen, vor Ort im Unternehmen der Kunden oder als Online-Seminar stattfinden.

Praxisseminare »Befähigte Person« für Leitern und Tritte, Fahrgerüste oder Steigleitern

Diese Seminarform findet ausschließlich im Krause-Werk oder bei Unternehmen vor Ort statt. Die praxisnahe Besprechung verschiedener Einsatzszenarien sowie eine Prüfungssimulation anhand von Anschauungsobjekten sind fester Bestandteil des Seminars.

Grundlagen- und Auffrischungsseminar zur Aneignung von Fachwissen zum Thema »Steigen und Retten mit PSAgA«

Um Beschäftigte bei Arbeiten in Höhen und Tiefen gegen Absturz zu sichern, wird häufig persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) eingesetzt. Der Arbeitgeber ist dabei für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten verantwortlich. Dabei sind von der Auswahl über die Bereitstellung bis zur Benutzung der PSAgA verschiedene Vorschriften, Regeln und der Stand der Technik zu beachten. Das zweitägige Grundlagenseminar und das eintägige Auffrischungsseminar vermitteln diese Kenntnisse und finden in einem externen PSAgA-Schulungszentrum statt.


Individuelle Seminare für Unternehmen

Zudem bieten die Steigtechnik-Profis auch individuell auf Unternehmen zugeschnittene Seminare vor Ort an. Dabei werden die im Unternehmen eingesetzten Steigtechnik-Produkte in das Seminar integriert, um einen maximalen Praxisbezug zu gewährleisten - von der praktischen Durchführung einer Leiterprüfung bis hin zur Montage des vorhandenen Fahrgerüstes. Neben der Ausbildung der Mitarbeiter zur »Befähigten Person« können die individuellen Seminare auch als Unterweisung oder Anwenderschulung für die Nutzer der Steigtechnik sowie als Produktschulung für Händler genutzt werden.

Teilnahme empfohlen

Krause Schulungen sind mehr als nur eine Anleitung zum sicheren Umgang mit Arbeitsmitteln, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Sie seien eine Investition in die berufliche Zukunft der Mitarbeiter und in die Sicherheit des Unternehmens. Krause nennt in diesem Zug einige Gründe, warum diese Schulungen unverzichtbar seien:

  • Haftung und gesetzliche Bestimmungen: Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV § 3) verpflichtet zu einer regelmäßigen Prüfung aller Arbeitsmittel in gewerblichen Betrieben. Gesetzliche Vorgaben und die Berufsgenossenschaft setzen eine Befähigte Person in jedem Unternehmen voraus.
  • Kompetenzsteigerung: Die Teilnehmenden erwerben Fähigkeiten, die über das Basiswissen hinausgehen und sie zum Experten in diesem Bereich machen.
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit im Betrieb: Anwender arbeiten sicher und sind in der Lage, Steiglösungen eigenständig zu prüfen und zu warten. Das Unfallrisiko wird deutlich reduziert und die Produktivität gesteigert.
  • Zertifizierung: Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das ihre Qualifikation bestätigt und sie in der Branche wettbewerbsfähiger macht. 

Krause-Seminare sind als Fortbildung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit im Sinne des § 5 Abs. 3 ASiG geeignet, vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI) anerkannt und mit bis zu zwei Fortbildungspunkten für den Arbeitsschutz bewertet. Dies gilt auch für den Verband Österreichischer Sicherheits-Experten (VÖSI) und die Schweizerische Gesellschaft für Arbeitssicherheit (SGAS).

Interessierte finden alle Termine und Anmeldemöglichkeiten auf der Krause-Website.

Firmeninfo

Krause-Werk GmbH & Co. KG

Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld

Telefon: +49 (0) 6631 / 795-0

[35]
Socials