Aktuelles Werkzeuge Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit

Krause: Fahrgerüste für sicheres Arbeiten in der Höhe

Bei der Arbeit auf Fahrgerüsten müssen zahlreiche Anforderungen erfüllt werden, die je nach Art der auszuführenden Arbeiten und Baustellen variieren: leichter Zugang, große Bewegungsfreiheit und Raum für das Abstellen von ausreichend Material. Krause bietet unterschiedliche Fahrgerüste, die den unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden – eines verbindet sie jedoch alle: hohe Sicherheit.

Lesedauer: min

Wenn im beruflichen Umfeld hohe Flexibilität gepaart mit komfortablem Arbeiten benötigt werden, sind die Fahrgerüst-Serien »ProTec« und »Stabilo«von Krause eine geeignete Wahl. In verschiedenen Breiten erhältlich, optional mit umfangreichen Komfortmerkmalen ausgestattet und – je nach Modell – auch in großen Höhen bis 14,40 m einsetzbar, überzeugen diese Fahrgerüste durch ihre Vielseitigkeit.

Je nach Einsatzort des Fahrgerüstes sind verschiedene Anforderungen an das Gerüst zu erfüllen. Grundsätzlich lassen sich alle Fahrgerüste von Krause leicht aufbauen und transportieren, so der Hersteller. Das Alu-Faltgerüst »ProTec XS« ist zum Beispiel faltbar und, sogar im aufgebauten Zustand, durch Türrahmen zu verfahren. So kann der Einsatzort schnell gewechselt werden. Trotzdem ist die Belagbühne bis 240 kg belastbar. Sind eher großflächige Arbeiten, zum Beispiel an Decken, notwendig, besticht das »ProTec XS-P« aufgrund seiner 3,6 m2 großen Plattform. Es bietet ausreichend Raum für Nutzer und Material, denn es kann mit einer Flächenlast von bis zu 720 kg belastet werden.

Alle Krause-Fahrgerüste verfügen jedoch über eine gleiche Produkt-DNA: maximale Sicherheit. Sicherheitsrelevante Produktmerkmale wie gebremste Fahrrollen, stabile Verbindungen und einfacher Aufbau gehören zur Standard-Ausstattung.


Wenn täglich Höchstleistungen gefragt sind

Soll das Fahrgerüst immer und über Jahre hohen Profi-Ansprüchen genügen, ist die Serie »Stabilo« eine geeignete Wahl. Das Gerüst-System bietet eine schnelle und sichere Montage und entspricht den Leistungsanforderungen der europäischen Norm DIN EN 1004 für fahrbare Arbeitsbühnen. Diese Fahrgerüste sind vom TÜV Süd geprüft und zertifiziert.

Das patentierte Verriegelungssystem ermöglicht schnelles und sicheres Ein- und Aushängen der Geländerstreben. Als formschlüssige Verriegelung trägt diese auch zur hohen Stabilität des Gerüsts bei. Die einheitliche Verriegelung bei Streben, Diagonalen und Geländern vereinfacht die Montage und ermöglicht kurze Rüstzeiten. Die variable Belagbühneneinhängung, bei ­»Stabilo«-Fahrgerüsten können die Bühnen im 25 cm Abstand zwischen den Diagonalen eingehängt werden, verhindert aufwendigere Auf- und Umbauarbeiten. Die Liste der möglichen Konfigurationen ist auch durch die vielen unterschiedlichen Gerüstfeldlängen und -breiten und eine Faltversion groß.    J