Köhnlein Türen: Flachenbündig, designorientiert und smart

Der Türenhersteller Köhnlein aus Stimpfach bietet ein umfangreiches Sortiment aus unterschiedlichen Oberflächen, Bauformen und Beschlägen – mit der Aluminiumzarge »Könofree«, dem vielfältigen Schiebetüren-Sortiment oder smarten Türöffnungssystemen.

Lesedauer: min

Mit der eingeputzten und praktisch unsichtbaren Aluminiumzarge »Könofree« hat Köhnlein ein flächenbündiges und minimalistisches Türdesign entwickelt. Das Türblatt schließt laut Hersteller eben mit der verputzten Wand ab, ob stumpf einschlagend (»Könofree«) oder in die Leibung öffnend (»KönofreeIn«). Beide Varianten sind von Haus aus mit Magnetfallenschloss und verdeckt liegenden, mehrdimensional verstellbaren Türbändern ausgestattet.

Bei den Köhnlein-Schiebetüren kann man zwischen Systemen auf der Wand laufend (z. B. auch für die Renovierung) oder in der Wand laufend auswählen. Zur Verfügung steht eine Vielzahl an Türmodellen und Oberflächen wie Echtholzfurniere, CPL-­Oberflächen oder Weißlack und Farblack sowie Glasmotive. Dazu bietet Köhnlein Schiebetürlaufbeschläge und Zubehör an. Um den Komfort beim Schieben zu erhöhen, ist bei einigen Schiebetürlaufbeschlägen die Einzugsdämpfung »Softmotion« von Köhnlein möglich. Bei zweiflügeligen Schiebetürelementen, in- und auf der Wand laufend, kann ein Synchronlaufbeschlag verbaut werden. So wird das Öffnen und Schließen vereinfacht, indem nur ein Türflügel betätigt werden muss und der zweite Flügel sich synchron mitbewegt.


Drückergarnituren und Fingersensoren

Köhnlein verfügt über ein abgestimmtes Zubehör für Drehtüren wie Drückergarnituren und Bänder, dazu Laufbeschläge, Griffmuscheln, Griffstangen und Griffknöpfe für Schiebetüren. Den modernen Weg durch die Tür ermöglicht das Türöffnungssystem »TouchOpen«. Das einfache Berühren des »TouchOpen«-Griffs entriegelt das Türschloss. Hierbei handelt es sich um ein elektrisches, batteriebetriebenes Magnetfallenschloss.

Für Außentüren hat Köhnlein den elektronischen biometrischen Fingersensor im Sortiment. Dieser ist in die Türblattfläche integriert und verspricht durch die Einzigartigkeit des Fingerabdrucks eine hohe Fälschungssicherheit. Mit dem digitalen Türspion ergänzt Köhnlein sein Angebot für Wohnungseingänge. Durch diesen Spion mit Kamera und Bildschirm wird ersichtlich, wer vor der Tür steht, bevor man die Wohnungseingangstür öffnet. Von außen ist keine Lichtquelle bzw. Bewegung in der Wohnung sichtbar, wie Köhnlein betont.J

[13]
Socials