Aktuelles Die Türe

Köhnlein: Individueller Gestaltung Tür und Tor öffnen

Für das Design eines Raumes spielen zahlreiche Aspekte eine Rolle. Nicht zu vernachlässigen ist dabei auch die Wahl der Türen. Für ein hohes Maß an Individualität sorgt das Unternehmen Köhnlein, das über 30 000 Innentürmodelle anbietet, die nach dem persönlichen Geschmack des Kunden gestaltet und erweitert werden können. Für nahezu alle Modellreihen sind außerdem Maßanfertigungen möglich, sodass die Türen individuell an den jeweiligen Raum angepasst werden können.

Für die moderne Innenarchitektur schätzt das Unternehmen nach eigener Aussage wandflächenbündige Türen mit perfekten Abschlusskanten und passgenauen Linien als essenziell ein und bietet daher die eingeputzte und damit praktisch unsichtbare Aluminiumzarge »Könofree« an. Diese zeichnet sich, so Köhnlein, durch Flächenbündigkeit und ein minimalistisches Design aus und ist in zwei Varianten erhältlich. Beide Modelle sind dabei mit einem Magnetfallenschloss und versteckt liegenden, mehrdimensional verstellbaren Türbändern ausgestattet. Für jedes Türmodell sei darüber hinaus eine große Auswahl an Oberflächen erhältlich.

Für natürliche Individualität sorgen dabei Echtholztüren. Mit seinen Verwachsungen und natürlichen Farbgebungen sei der Rohstoff von Natur aus einzigartig und könne sich zusätzlich aufgrund verschiedener Fertigungs- und Lacksysteme in Struktur, Haptik, Porigkeit, Glanzgrad, Farbe und anderer Einflüsse unterscheiden. Zusätzliche Akzente können durch abgestimmtes Zubehör für Dreh- und Schiebetüren gesetzt werden. So bietet Köhnlein beispielsweise moderne Beschläge in hochwertigen Materialien und unterschiedlichen Designs an, darunter die Drückergarnitur »Madrid« für Drehtüren in Edelstahl, poliertem Edelstahl oder schwarz saniert.


Praktische Zusatzsysteme

Einfaches Entriegeln des Türschlosses durch eine Berührung des Griffes wird durch das Türöffnungssystem »TouchOpen« ermöglicht. Laut Köhnlein könne das System auf der Raumseite zusätzlich mit einem Schließtaster ergänzt werden, sodass der Raum bei Bedarf abgeschlossen werden kann. Mit einem elektronischem, biometrischem Fingersensor sollen auch ein schwerer Schlüsselbund, das Aussperren oder Vergessen des Zahlencodes der Vergangenheit angehören. Durch die Einzigartigkeit des Fingerabdrucks werde außerdem eine hohe Fälschungssicherheit garantiert, nicht zuletzt weil der Bauherr die berechtigten Personen selbst einspeichert. Der digitale Türspion bietet mit einem großen Sichtbereich nach außen aus verschiedenen Betrachtungswinkeln zusätzliche Sicherheit für das eigene Zuhause: Durch eine Kamera und einen Bildschirm wird sofort ersichtlich, wer vor der Tür steht, ohne dass von außen eine Lichtquelle oder Bewegungen in der Wohnung sichtbar werden.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn