Klingspor: Klare Anordnung, mehr Schnitte

Die neue Diamanttrennscheibe »DT 900 UX« von Klingspor zeichnet sich dadurch aus, dass die Diamanten gleichmäßig auf der Scheibe angeordnet werden. Dieses aufwendigere Verfahren hat zur Folge, dass die Schnittleistung deutlich erhöht wird.

Lesedauer: min

Universelle Diamanttrennscheiben haben den Vorteil, dass sich mit ihrer Hilfe verschiedenste Materialien trennen lassen. Oft müssen sie sich in Schnittleistung und Standzeit aber gegenüber Spezialscheiben geschlagen geben. Die neue »DT 900 UX« von Klingspor verspricht beides: Eine hohe Schnittleistung für zahlreiche Materialien.

Was steckt dahinter? Diamantsegmente, die für die Schnittleistung der Diamanttrennscheibe verantwortlich sind, bestehen aus Bindungsmaterial und Industriediamanten. Diese beiden Komponenten werden vermischt, gepresst und gesintert. Hierbei ist die Verteilung der Diamanten in der Bindung unregelmäßig. Das bedeutet, dass es Stellen im Segment gibt, in denen mehr Diamanten enthalten sind als an anderen. Hier variiert die Schnittleistung. Beim neuesten Klingspor-­Produkt »DT 900 UX« werden die Diamanten gesetzt. D. h., es werden Schicht für Schicht Diamanten matrixförmig angeordnet. Dieser Prozess ist deutlich aufwendiger, hat jedoch eine gleichmäßig hohe Schnittleistung zur Folge, wie Klingspor betont.


Bis zu 40 Prozent mehr Schnitte

In aufwendigen Tests wurde die »DT 900 UX« mit herkömmlichen Universal-Trennscheiben verglichen. Hierbei zeigte sich laut Klingspor eine um bis zu 40 Prozent höhere Schnittleistung. »Im Alltag ist dieses Mehr an Schnitten ein echter Zeit- und Kostenvorteil. Der Anwender kann die Scheibe fast doppelt so lange nutzen wie herkömmliche Universalscheiben«, erklärt Oleg Bergheim, Produktmanager für Diamantwerkzeuge bei Klingspor. Dies hilft insbesondere Anwendern, die im Arbeitsalltag viele Schnitte machen müssen, wie beispielsweise bei Pflasterarbeiten oder im Garten- und Landschaftsbau.

Die »DT 900 UX« ist als Produkt der Speziallinie im Klingspor Sortiment für den härtesten Einsatz und die allerhöchsten Anforderungen gedacht. Deshalb sind die Segmente per Laser mit dem Stammblatt verschweißt. Zudem verfügt die »DT 900 UX« über sogenannte Kühllöcher, die einem Überhitzen der Scheibe entgegenwirken.   J