Aktuelles Das Fenster

Internorm: Verbundfenster mit Vierfach-Schutz

Mit integriertem Sonnen- und Sichtschutz sowie erhöhtem Wärme- und Schallschutz vereinen Verbundfenster wie das »KV 440« von Internorm 4-fach-Schutz in einem einzigen Fenstersystem. Vor Wind, Wetter und Staub geschützt, liegt der Sonnen- und Sichtschutz zwischen den Scheiben – mühsames Reinigen der Lamellen entfällt, ebenso unangenehmes Klappern der Jalousien im Wind.

Und falls doch einmal der Zugriff auf den Sonnenschutz nötig ist, kann die Außenscheibe problemlos geöffnet werden. Den Sonnenschutz gibt es als Jalousie, Faltstore oder »Duette«. Diese befinden sich zwischen den Glasscheiben. Somit sind keine zusätzlichen baulichen Vorkehrungen notwendig.

Die Jalousie bieten nicht nur in geschlossenem Zustand Sonnenschutz, sondern können durch die Neigung der Lamellen den Lichteinfall exakt dosieren. Jalousie und Faltstore schützen vor ungewünschten Einblicken.

Die »Duette« mit Aluminiumbeschichtung verspricht laut Hersteller ausgezeichneten Sichtschutz. Sie lässt nahezu kein Licht durch und sorgt so für eine effiziente Verdunklung. Durch eine 4-fach-Verglasung bietet das »KV 440« zudem nach eigenen Angaben einen hohen Wärmeschutz und guten Schallschutz.

Gerade an stark befahrenen Straßen sind schalldichte Fenster enorm wichtig. Auch hier schafft laut Internorm das Verbundfenster »KV 440«Abhilfe: Es erreicht einen Schallschutz von bis zu 45 dB und die in den Fensterrahmen eingebaute Dämmung sorgt für ausgezeichnete U-Werte. Das Kunststoff/Alu-Verbundfenster »KV 440« erreicht so einen Uw-Wert bis 0,79 W/m²K.     J


 

Nach oben
facebook twitter rss