Aktuelles Fassade

HUECK: An alles gedacht - Cradle to Cradle silber für Innovatives Aluminium-Fassadensystem

Mit den Attributen „ungeheuer schlank, unglaublich stark und unendlich kombinierbar“ hat das Lüdenscheider Aluminium-Systemhaus HUECK sein neu entwickeltes Fassadensystem vorgestellt. Seit seiner Markteinführung überzeugt HUECK Trigon FS durch sein filigranes Design, vielfältige Kombinierbarkeit und hohe Glastraglasten. Im gesamten Entwicklungsprozess des Systems und seines Produktlebenszyklus wurde dessen Ökobilanz und Kreislaufwirtschaft berücksichtigt. Nun wurde dieser Nachhaltigkeits-Fokus mit der Verleihung des Cradle to Cradle Zertifikates in Silber gewürdigt.

Umweltaspekte in der Entwicklung berücksichtigt  

„Von Beginn des Entstehungsprozesses an haben wir unsere neue  Fassadenlösung unter Berücksichtigung der Umwelteinflüsse  entlang der gesamten Wertschöpfungskette konstruiert. Wie auch  in der HUECK World Life Balance festgelegt, setzen wir bei der  Entwicklung und Herstellung all unserer Systemlösungen den  Fokus auf effizienten Ressourceneinsatz, lange Lebensdauer und  Recyclingfähigkeit. Dieser Nachhaltigkeits-Fokus wurde nun vom Cradle to Cradle Products Innovation Institute mit der  Zertifizierung in Silber für unsere Fassade geehrt“, so Christian  Wedi, Produktmanager für Fassadensysteme bei HUECK.

Der gesamte Systembaukasten der HUECK Trigon FS wurde durch  die EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer (EPEA) geprüft und mit  Cradle to Cradle Silber zertifiziert. Dies beinhaltet auch die  erweiterten Systemanwendungen der Fassade im polygonalen Layout und im Dachbereich, sowie deren  Einsatz als Structural Glazing (SG) Fassadenlösung aus dem gleichen Baukasten, die sich derzeit in der  Entwicklung befindet und zu Beginn des Jahres 2022 verfügbar sein wird.

Der Cradle to Cradle Zertifizierungsrahmen bietet eine ganzheitliche Betrachtung der gesamten zirkulären Wertschöpfung von Produkten. Dabei schaute er über die reinen Produktmerkmale des Fassadensystems hinaus und so wurde beispielsweise eine Bestandsaufnahme der Lieferketten vorgenommen, die Einfluss  auf HUECK Trigon FS haben. So entstand eine breit gefächerte, ganzheitliche Übersicht über die  verwendeten Ressourcen und den ökologischen Fußabdruck der Aluminium-Fassadenlösung. Eben diese  ganzheitliche Betrachtung strebt HUECK im Handlungsfeld Green Balance der Unternehmensphilosophie  HUECK World Life Balance an.


Definierte Nachhaltigkeits-Standards im Hause HUECK  

„Eines unserer erklärten Unternehmensziele ist es, all unsere Produktneuheiten durch Cradle to Cradle  zertifizieren zu lassen. Die Sicherheit unserer Profilsysteme und deren kompletten Produktlebenszyklus für Mensch und Umwelt ist ein zentrales Entwicklungsthema bei HUECK. Dabei bietet der Cradle to Cradle Zertifizierungsrahmen ein wichtiges Werkzeug  zur Selbst- und Fremdkontrolle“, erklärt  Produktmanager Christian Wedi.

Die Überwachung der Ökobilanz der Profilsysteme ist im Einklang mit dem  Nachhaltigkeits-Fokus des Lüdenscheider Aluminium-Systemhauses. Dieser wurde in der Green Balance als eines der drei Handlungsfelder der HUECK World Life Balance definiert. Ziel ist  ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen  umweltbewussten, wirtschaftlichen und sozialen  Aspekten, welche sich im Cradle to Cradle  Zertifizierungskatalog widerspiegeln. Das  Bewusstsein über die knappe Verfügbarkeit von  Ressourcen und dem verantwortlichen Umgang  mit diesen, ist in der langjährigen Tradition des  Unternehmens verankert. Eine ganzheitliche  Planung stellt die Voraussetzung für langfristigen  ökologischen und ökonomischen Erfolg. Mit der  Cradle to Cradle Zertifizierung erhalten  Architekten, Investoren und Bauherren eine  zusätzliche Möglichkeit den komplexen Ansprüchen an moderne, nachhaltige und intelligent geplante  Gebäude gerecht zu werden.

Aluminium als nachhaltiger Wertstoff  

Traditionell stellt Aluminium den zentralen Werkstoff für die HUECK Produktfamilie dar. Aufgrund seiner Langlebigkeit und hochgradigen Rezyklierbarkeit schneidet Aluminium in der ganzheitlichen Betrachtung  des Produktlebenszyklus nach den Cradle to Cradle Vorgaben gut ab. Seine Wandelbarkeit, Langlebigkeit und uneingeschränkte Wiedernutzbarkeit überzeugt besonders in der vollumfänglichen Prüfung des  Produktlebenszyklus. Eben diese Eigenschaften von Aluminium hat bereits viele Architekten und  Bauherren davon überzeugt, dieses Material in ihren nachhaltig orientierten Bauvorhaben einzusetzen. So  konnten beispielsweise der Marienturm in Frankfurt am Main, oder auch das QO Hotel in Amsterdam auch  durch den Einsatz von HUECK Aluminium-Fassadensystemen die höchste Stufe der LEED Zertifizierung für  nachhaltiges Bauen erreichen.

Der Cradle to Cradle Zertifizierungsrahmen  

Der Cradle to Cradle Zertifizierungsprozess zeichnet sich durch eine ganzheitliche Prüfung des Produktlebenszyklus aus - von der Wiege bis zur Wiege. Die EPEA versteht Cradle to Cradle als  „wissenschaftliche Grundlage zur Umsetzung einer Circular Economy in der Bau- und  Immobilienwirtschaft“ (EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer, 2021). Der Cradle to Cradle  Zertifizierungsrahmen umfasst die folgenden ganzheitlichen Grundsätze: Materialgesundheit,  Kreislauffähigkeit des Materials, Einsatz von erneuerbaren Energien, verantwortungsvoller Umgang mit Wasser und soziale Gerechtigkeit. In den Kriterien  Materialgesundheit, Materialkreislauffähigkeit und  sozialer Gerechtigkeit schnitt HUECK Trigon FS mit  Silber ab. Gold erhielt es in den Kategorien Einsatz  von erneuerbaren Energien und Umgang mit  Wasser. Diese Teilergebnisse ergaben das  übergreifende Silber-Zertifikat für das vielseitige  Fassadensystem.

Weitere Auszeichnungen in der HUECK  Produktfamilie  

Mit der Cradle to Cradle Zertifizierung in Silber  erhält das Aluminium-Fassadensystem HUECK Trigon FS nicht die erste Auszeichnung. Vom Rat für Formgebung wurde es bereits für seine filigrane  Optik und herausragende Designqualität mit dem  German Design Award ausgezeichnet.

Auch die Aluminium-Profilsysteme für Fenster und Türen in den Bautiefen 75mm aus dem Hause HUECK sind bereits durch das Cradle to Cradle  Products Innovation Institute geprüft und bewertet worden. Der HUECK Lambda WS/DS 075 Baukasten  trägt die Cradle to Cradle Zertifizierung in Bronze. Zusätzlich werden die Fenster-, Türen- und  Fassadensysteme von HUECK durch das ift Rosenheim regelmäßig überprüft und deren Umweltwirkungen  in Environmental Product Declarations (EPD) festgehalten

Die Ergebnisse der regelmäßigen Überprüfungen des ökologischen Fußabdruckes nutzt HUECK innerhalb der HUECK World Life Balance zur kontinuierlichen Qualitätssteigerung der Systemlösungen. Eine stetige  Weiterentwicklung und Verbesserung dort wo es sinnvoll und nutzbringend ist, ist eine bewährte  Grundeinstellung, die seit Jahrzehnten richtungsweisend für die gesamte Organisation ist.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn