Aktuelles

Hasit und Fraunhofer forschen an Sanierungslösung

Hasit und das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP erforschen gemeinsam die Langzeitwirkungen des Aerogel-Dämmputzes »F222«.

Hintergrund ist das große Potenzial im Sanierungsbereich_ Rund zehn Millionen Wohnhäuser in Deutschland müssen in den kommenden 20 Jahren saniert werden, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Nachhaltigkeit und energetische Optimierung spielen dabei eine große Rolle. Die Hasit Trockenmörtel GmbH will sich strategisch entsprechend aufstellen und erweitert seine Partnerschaft mit dem Fraunhofer IBP, um die Langzeitwirkung des Aerogel-Hochleistungsdämmputzes »FIXIT F222« zu untersuchen. Die erste Projektphase hat dem »F222« nach eigenen Angaben bereits sehr gute energetische Eigenschaften sowie Vorteile im Hinblick auf denkmalpflegerische Ansprüche sowie einfache Anwendbarkeit des kalkbasierten Putzes auch bei komplizierten Geometrien attestiert. In den kommenden drei Jahren will Hasit gemeinsam mit dem Fraunhofer IBP in Langzeittests die thermischen und hygrischen Eigenschaften des »F222« bauphysikalisch unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten weiter untersuchen.

Nach oben
facebook twitter rss