Neuer fischer PV-Clip im Einsatz Produktneuheit für erfolgreiche Solarprojekte

fischer Photovoltaik-Clips (PV-Clips) sichern mehrere hundert Solarmodule an der Fassade eines Bestandsgebäudes im Nordschwarzwald. Die im System mit einer Unterkonstruktion und Schiebemutter des Befestigungsexperten eingesetzte Innovation befestigt die Solaranlage laut Hersteller absolut zuverlässig an der modernen Gebäudehülle und unterstützt so die zukunftssichere regenerative und umweltschonende Energiegewinnung.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: fischerwerke

Innerhalb eines Jahres schaffte es die neue fischer Befestigungslösung speziell für PV-Anlagen von der ersten Idee bis zur Marktreife. In dieser Zeit stemmte das Unternehmen neben der Produktentwicklung auch das erste Projekt im Nordschwarzwald. Zusammen mit einer für diese Anwendung optimierten Konstruktion aus feuerverzinkten fischer Stahlprofilen und der Schiebemutter »FSMN M8 R« festigen die neuen PV-Clips hierbei 303 Photovoltaik-Module mit einer Leistung von jeweils 380 Watt und einer Anlagenleistung von 115 kWp auf einer Fassadenfläche von etwa 610 Quadratmetern.

Die Befestigung der Solarmodule an der Fassade bietet dabei laut fischer große Vorteile: Die Fläche, auf der sich PV-Module anbringen lassen, ist oftmals deutlich größer als bei einem Dach. Hinzu kommt, dass die Anlage auf diese Weise möglichen

Schneefällen trotzen kann und bei tiefstehender Sonne ideal ausgerichtet ist. Bei der erfolgreichen Realisierung des Projekts mit der neuentwickelten Systemlösung arbeiteten die fischer Experten eng mit der Lizergy GmbH, einem Unternehmen für Photovoltaik-Installationen, zusammen. Simon Hänel, Geschäftsführer der Lizergy GmbH, zeigt sich begeistert vom Ergebnis und sagt: »Vielen Dank für die gute und ausgereifte Neuentwicklung – alles hat einwandfrei funktioniert.«


Als Unterkonstruktion diente im Projekt die für die Anwendung optimierte Konstruktion aus feuerverzinkten fischer Stahlprofilen. So ließen sich höhere Spannweiten als bei herkömmlichen Aluminium-Unterkonstruktionen und damit eine sehr wirtschaftliche Lösung realisieren, heißt es in einer Mitteilung von fischer. Der PV-Clip sei der unsichtbare Held der PV-Anlage und punkte auf verschiedenen Ebenen: So ist die Lösung laut fischer einfach in der Anwendung, überzeugt technisch und erweist sich als wirtschaftlich effizient. Die zwischen den PV-Modulen entstehenden Fugen sind minimal und schaffen in Kombination mit der nicht sichtbaren Befestigung eine homogenere Oberfläche als bei einer klassischen Klemm- oder Einlegelösung. Die zwängungsfreie Montage und das lastenoptimierte Design versprechen eine technisch einwandfreie Umsetzung und zulässige Systemlösung. Und dank einer einfachen und flexiblen Montage auf verschiedenen Untergründen und Systemen von Unterkonstruktionen lassen sich PV-Anlagen besonders kostenoptimiert und nutzerfreundlich realisieren, verspricht fischer.

Zusätzlich zu den fischer PV-Clips für Platzierungen am Rand oder in der Feldmitte inklusive Schiebemutter »FSMN M8 R« kamen weitere Produkte des Befestigungsexperten zum Einsatz.

 

Firmeninfo

fischerwerke GmbH & Co. KG

Klaus-Fischer-Straße 1
72178 Waldachtal

Telefon: (+49) 7443 12-0

[22]
Socials