Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Fachkompetenz im Bereich Rohbau fördern

Die Anforderungen am Bau, an die Produkte, ihre Eigenschaften und die Verarbeitung werden zunehmend anspruchsvoller. Darauf muss der Fachhandel mit entsprechender Beratungskompetenz reagieren.

Anlass für die Kooperation Eurobaustoff, Lehrgänge zu entwickeln und anzubieten, deren Absolventen den Titel »Fachberater« tragen dürfen. Neuerdings nun auch für den Bereich Rohbau. Und so war es eine Premiere, die die Bad Nauheimer für ihre Fachhändler vom 9. bis 13. Februar in Göttingen organisierte hatte.

Erfolgreich, denn am Ende hatten gleich alle 14 Teilnehmer aus den Anschlusshäusern der Kooperation bestanden und hielten ihre Urkunde über den »Fachberater Rohbau« in Händen. Nicht ohne Zutun des Referenten, Dipl.-Ing. Betriebswirt Thomas Jansen, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt und studiert hat. Heute Geschäftsführer des Rheinischen Institutes für Bauschadensfragen, ist Jansen auch Experte in allen Fragen der aktuellsten Herausforderungen und damit prädestiniert für derlei Schulungen.

Nach ihrer schriftlichen Prüfung waren die Teilnehmer von Mario Mühlbauer, Fachbereichsleiter Putze/WDVS/BC, Rohbau/Wandbaustoffe, und Marc Ziegler, stv. Fachbereichsleiter Rohbau/Wandbaustoffe, mündlich auf Herz und Nieren geprüft worden. Mit der bestandenen Prüfung sind sie nun nachweislich in der Lage, kompetent sowohl bei einschaligen als auch zweischaligen Mauerwerkskonstruktionen zu beraten. Dies gilt für Fragen über Statik, Dämmwerte, Schallschutz und Brandschutz sowie zu den Themen Abdichtungstechnik, Schornsteintechnik, Wärmeschutz-Anforderungen und Schadensbilder am Rohbau.

Ein weiteres Fachberater-Seminar, das auf dem Lehrgang »Fachwissen Rohbau« aufbaut, ist für das Jahr 2016 geplant. Es ist für alle Interessenten aus den Eurobaustoff-Anschlusshäusern geeignet, die in der technischen Beratung und im Verkaufsmitarbeiterstab des Baustofffachhandels tätig sind.

 

Nach oben
facebook twitter rss