Bott GmbH & Co. KG Promo-Fahrzeuge für Power Tools: Fein bringt Qualität zum Anfassen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Bott

Der Elektrowerkzeughersteller Fein will seine Kunden schon vor dem Kauf restlos begeistern und verfolgt dazu eine besondere Strategie: Das schwäbische Unternehmen hat mehrere Vorführfahrzeuge im Einsatz. Die mobilen Messestände ermöglichen es Interessenten, Werkzeuge vor dem Kauf im eigenen Betrieb auszuprobieren.

Thilo Baumann, Anwendungsberater bei der C. & E. Fein GmbH, ist erst überzeugt, wenn es seine Kunden auch sind. Mit seinem von der Bott GmbH & Co. KG ausgebauten Mercedes-Benz Sprinter besucht er interessierte Kundenunternehmen und erarbeitet gemeinsam anwendungsspezifische Lösungen. Sein Fahrzeug dient dabei als eine Art mobiler Messestand: Fachmännisch gesichert thronen auf den Regalmodulen und an den Innenwänden die vielseitigen technischen Errungenschaften, für die Fein bekannt ist. Die 21 Schubladen des Aluminiumausbaus sind gefüllt mit gut sortiertem Zubehör, Prospekten und weiteren Werkzeugen. Zurrpunkte an der Einrichtung ermöglichen es Baumann, bei Bedarf zusätzliche Ausrüstung zur sichern – etwa einen Industriestaubsauger oder, im Falle bevorstehender Messeauftritte, Faltpavillons und Marketingutensilien.

Qualität als Leitmotiv

»Wir wollen nicht nur Preise verkaufen – wir wollen Qualität verkaufen«, sagt Baumann. Da sei es selbstverständlich, die Elektrowerkzeuge mit Hilfe einer 230-Volt-Versorgung direkt im Fahrzeug vorführen zu können. Auch die Geräte zunächst im eigenen Betrieb auszuprobieren ist kein Problem. »Bei einigen Produkten bestehe ich sogar darauf«, so Baumann. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass der Kunde wirklich die passende Lösung für seinen Anwendungsfall erhält und mit seinem Kauf zufrieden sein wird.

Gut gesichert steht auf den Regalmodulen der Fahrzeugeinrichtung eine breite Auswahl der hochwertigen Elektrowerkzeuge, für die die C. & E. Fein GmbH bekannt ist.

Die Gestaltung des Vorführfahrzeugs musste den Qualitätsgedanken ebenso widerspiegeln. Dazu zählt neben einer eleganten Außengestaltung eine Fahrzeugeinrichtung, die haptisch und ästhetisch ansprechend ist. »Das Design von ›bott vario3› ist stilvoll und zurückhaltend. Unsere Werkzeuge stehen immer noch im Vordergrund und trotzdem ist so eine Einrichtung sehr modern. Der Synergieeffekt ist hier absolut gegeben«, berichtet Baumann.

Aus Tradition mobil

Die Idee, Nutzfahrzeuge zur Produktpräsentation einzusetzen, geht bei Fein bis in die 1960er Jahre zurück. Schon Anfang der 1990er fuhr Thilo Baumann selbst einen großen Omnibus durch Europa, um die Fein-Produkte internationalen Kunden vorzustellen. Die Fahrzeuge seien zu jener Zeit von der hauseigenen Schreinerei ausgestattet worden, erinnert er sich. Schon damals war ein ansprechendes Erscheinungsbild wichtig. Der Aspekt der Ladungssicherung habe bei den »Küchenschränken“, wie Baumann die frühen Ausbauten liebevoll nennt, aber eine eher untergeordnete Rolle gespielt.

Gut gesichert steht auf den Regalmodulen der Fahrzeugeinrichtung eine breite Auswahl der hochwertigen Elektrowerkzeuge, für die die C. & E. Fein GmbH bekannt ist.

Weniger Gewicht, mehr Ladung

Nach einigen Jahren mit Kastenwagen, die mit Stahleinrichtungen bestückt waren, entschied sich das Unternehmen für die »bott vario3« Fahrzeugeinrichtung aus Aluminium. Einer der Hauptvorteile: Das wesentlich geringere Gewicht erlaubt es, ein größeres Produktsortiment mitzuführen – auch Geräte, die manch einem Kunden womöglich weniger geläufig sind. Im direkten Kontakt zwischen Kunde, Fachhandel und Anwendungsberatern ergeben sich dadurch oftmals Verkaufsgespräche, die über den ursprünglichen Kundenbedarf hinausgehen. Auch das Gewicht von Produktdatenblättern und Prospekten wird oft unterschätzt. Dank der leichten Einrichtung kann Baumann die ganze Bandbreite der Printinformationen mit sich führen und Zwischenstopps vermeiden. Zu Zeiten der schwereren Stahlausbauten waren diese noch häufig notwendig, um vergriffene Prospekte nachzufüllen.


Ein anwendergerechter Ausbau

Von den hochwertigen Ausbauten profitieren auch Thilo Baumann und seine Kollegen selbst. Allein für den deutschen Markt sind insgesamt zehn Anwendungsberater mit Fahrzeugen unterwegs. Sie alle konnten ihre eigenen Wünsche in die Konfigurationen einbringen. Das kommt den persönlichen Arbeitsgewohnheiten entgegen und erlaubt es, auf individuelle ergonomische Bedürfnisse einzugehen – beispielsweise hinsichtlich der Positionierung der Schubladen und Fächer. Bei der täglichen Arbeit hat sich die »vario3«-Fahrzeugeinrichtung von bott bereits bewährt. »Ich vergleiche das mit dem eigenen Werkzeug, das man privat zuhause nutzt: Man gibt lieber ein paar Euro mehr aus – dann hat man Spaß am Samstag damit zu arbeiten«, sagt Baumann. Dabei bezieht er sich auf die leichtgängigen Schubfächer, die angenehme Haptik und die hohe Stabilität. Letztere verspricht nicht nur besondere Sicherheit im Straßenverkehr, sondern auch, dass selbst bei holpriger Fahrt nichts von der Einrichtung oder der Ladung zu hören ist.

 

Firmeninfo

Bott GmbH & Co. KG

Bahnstraße 17
74405 Gaildorf

Telefon: 07971/251-251

[22]