Aktuelles Die Türe

basys: Bandtechnik mit System für Objekte

Die Präsenz auf der BAU 2019 hat Bartels Systembeschläge zum einen genutzt, um seine Neuheiten vorzustellen – darunter Glastür-Bänder für Objekt und Gewerbe (der baustoffPARTNER hat berichtet). Aber auch viele Türenhersteller, die der Bandspezialist aus Kalletal als Kunden in der Kartei hat, waren in München vertreten.

»Wir haben viele Kunden in unmittelbarer Umgebung hier in Halle A4«, erläuterte Bianca Hannemann, Inhaberin von »bic.PR« und bei BaSys für die Pressearbeit zuständig. »Hier präsentiert sich das Unternehmen als Baubeschlaghersteller inmitten seiner Kun­den, der Türen- und Zargenindustrie. Wir stehen darum ganze sechs Tage lang im direkten konstruktiven Dialog.«

Die Fachbesucher hingegen interessierten sich für die gezeigten Neuerungen wie »Pivota D Glass« (der baustoffPARTNER berichtete in Ausgabe 12/18, S. 121). Der Hersteller hat sein für Glastüren entwickeltes Band zum objektgeeigneten System ausgebaut. Das Band mit Aufnahmekasten bildet mit dem Schloss samt Schlosskasten und Türdrücker sowie auf Wunsch auch mit der Zarge eine Einheit.

Das »Pivota DX Glass« trägt bis zu 160 kg pro Paar. Die Türen lassen sich mit allen Bändern der Produktfamilie bis 180 Grad öffnen, sind wartungsfrei gelagert und dreidimensional justierbar.

Türbänder für hohe Gewichte

Ebenfalls auf großes Interesse stießen am Messestand die Neuerungen im Schließblechbereich: Die Produktreihe »Stabilo« bildet mit den Bändern ein System, bei dem auch einzelne Teile ausgetauscht werden können – sei es aus funktionalen, ästhetischen oder Einbruchschutz-Gründen (der baustoffPARTNER berichtete in Ausgabe 11/18, S. 89).

Als weiteres Highlight hat BaSys das Bandsystem »Objecta« präsentiert (vorgestellt ebenfalls in der November-Ausgabe). Es trägt Objekttüren bis zu 350 kg Gewicht und verfügt über eine Lagertechnik, die auf eine hohe Öffnungs- und Schließfrequenz ausgelegt ist.     JR


Nach oben
facebook twitter rss