Aktuelles Das Dach

Wellhöfer: WärmeSchutz-Bodentreppen: »Viel mehr als nur U-Wert«

Gedämmt, dicht, klimastabil und schadstoffarm – diese Eigenschaften verspricht Wellhöfer mit seiner WärmeSchutz-Bodentreppe.

Schon der serienmäßige WS3D (Dämmung + Dichtung + Deckenanschluss) biete einen bauteilgeprüften U-Wert von 0,80 – optional gibt es noch besseren WärmeSchutz WS4D (DoppelDämmung, U-Wert 0,58). Bodentreppen mit dem WärmeSchutz WSPH erfüllen auch hohe Anforderungen und sind als Passivhaus-Komponente für kaltes Klima zertifiziert.


Für alle seine Varianten verspricht der Würzburger Hersteller Luftdichtheit für Bodentreppe und Einbaufuge. Ein einfach montierbares Deckenanschluss-System ist immer im Lieferumfang enthalten. Der geprüfte Dichtwert ist nach Angaben von Wellhöfer 10-mal besser als die DIN für Anschlussfugen fordert und Klasse 4 entspricht der Dichtheit von Fenstern. Das zertifizierte PH-Anschluss-System bei WärmeSchutz WSPH reduziere die Wärmebrücken nochmals.

Für Dachbodentreppen gilt: Im schwierigen Differenzklima zwischen feuchtwarmem Wohnraum und kaltem Dachboden darf sich nichts verziehen. Wellhöfer Bodentreppen seien auf dauerhafte Klimastabilität geprüft und mit Klasse 3 besser als Wohnungsabschlusstüren. Ebenso einzigartig sei die in der Emissionsprüfung nachgewiesene Wohngesundheit. Bodentreppen von Wellhöfer sind nach eigenen Angaben schadstoffarm und unterschreiten die Grenzwerte des Sentinel­-Haus-Instituts um das 9-Fache.   J

FIRMENINFO

Wellhöfer Treppen GmbH & Co. KG

Max-Mengeringhausen-Str. 1
97084 Würzburg

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn