Aktuelles

Wasco investiert in Standorterweiterung

Um die Kapazitäten im Produktionsprozess zu erhöhen, hat die Wasco GmbH mit Sitz im niedersächsischen Upgant-Schott ihren Standort erweitert:

Mit der neuen Halle steht nun die doppelte Fläche zur Verfügung, teilt das Unternehmen mit. Der neue Raum wird als Lager für versandfertige Produkte genutzt. Damit kann der Spezialist für moderne LED-Hallen-Lichtbänder jetzt noch schnellere und umfangreichere Lieferungen anbieten – wovon Auftraggeber insbesondere bei größeren Rollouts profitieren sollen. Die Erweiterung verdeutlicht nach eigenen Angaben die überdurchschnittlich gute Entwicklung des Unternehmens, das sich als Entwickler und Produzent hochwertiger LED-Hallen-Lichtbänder für den gewerblichen Bereich innerhalb kurzer Zeit an einem hart umkämpften Markt etabliert hat. Wasco setzt auf ein Baukastensystem sowie eine zweigleisige Produktion, was Produktion und kurzfristigen Versand selbst hoher Stückzahlen ermöglicht.


»Die Nachfrage nach unseren LED-Hallen-Lichtbändern ist groß. Oftmals sollen möglichst kurzfristig mehrere tausend Quadratmeter Fläche möglichst schnell mit einer neuen und energieeffizienten Beleuchtungsanlage ausgestattet werden«, erklärt Katharina Alberts, Pressesprecherin der Wasco GmbH. Dies ist ein Grund, weshalb sich Geschäftsführer Friedrich Onno Habben für den erweiterten Hallenkomplex entschieden hat.  J

Nach oben
facebook twitter rss