Das Dach

Vielfältige Abdichtungslösungen im Skyline Plaza

Frankfurt am Main wird um ein neues Stadtviertel reicher_ Auf dem Gelände des ehemaligen Frankfurter Hauptgüterbahnhofs entsteht derzeit das Europaviertel. Das bisher eindrucksvollste Gebäude auf dem insgesamt 90 Hektar großen Areal ist die bereits eröffnete Skyline Plaza.

Das Shopping- und Entertainmentcenter gilt als neues Herzstück des Europaviertels und soll Kunden aus Frankfurt und der umliegenden Metropolregion anziehen. Auf einer Verkaufsfläche von über 38000 m² haben sich rund 170 Fachgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe angesiedelt. Ein Highlight der Skyline Plaza ist das Dach, das aus mehreren, teilweise begrünten Einzelflächen besteht und eine grandiose Aussicht auf die Frankfurter Skyline garantiert.
Um eine Begrünung der fünften Fassade – dem Dach – zu ermöglichen, müssen der Dachaufbau und vor allem die Dachabdichtung speziellen Anforderungen gerecht werden. Bei der Skyline Plaza wurden zunächst eine bituminöse Dampfsperre und anschließend eine Mineralfasergefälledämmung auf der Stahlbetondecke aufgebracht. Bei extensiv und intensiv begrünten Dächern muss die darauf folgende Dachabdichtung entsprechend dem FLL-Verfahren gegen Wurzeln und Rhizome resistent sein. So entschied man sich bei der Dachabdichtung der insgesamt knapp 7000 m² großen Fläche für die weichmacherfreie Kunststoffbahn »Sarnafil TS 77-20« aus flexiblem Polyolefin (FPO) von Sika Deutschland mit innenliegender Verstärkung aus Polyestergelege und Glasvlies. Sie eignet sich ideal für mechanisch befestigte Dächer und kann auch uneingeschränkt unter Begrünungen eingesetzt werden, da sie alle Prüfungen der FLL erfolgreich bestanden hat.
»Sarnafil TS 77-20« wurde auf unterschiedlich großen Dachflächen lose verlegt und anschließend an verschiedenen Stellen extensiv begrünt. Die vorhandene Auflast reichte allerdings für die vorgeschriebene Windsogsicherheit nicht aus, deshalb wurden die Einzelflächen – teilweise auch nur im Randbereich – zusätzlich mechanisch befestigt. Die Eindichtung der vielen Durchdringungen forderte den Verlegern eine umfassende Detailarbeit ab, dazu gehören über 90 Strangentlüfter und Lichtkuppeln sowie ca. 130 Blitzschutzdurchführungen und Sekuranteneinfassungen. Das umfangreiche Systemzubehör von Sika erleichterte diese Arbeiten enorm.

Dichte Innenräume mit besonderen Anforderungen
Die Restaurantflächen im Inneren des Gebäudes wurden ebenfalls mit einer FPO-Kunststoffabdichtungsbahn abgedichtet – der »Sarnafil TG 66-20«. Dank ihrer hohen chemischen Resistenz kann sie speziell für die Abdichtung von Innenböden und Küchen eingesetzt werden, wo die Materialien besonders hohen Belastungen ausgesetzt sind_ Es wird durchgängig mit in Küchen üblichen Stoffen gearbeitet, feuchte Reinigungen erfolgen in engen Zeitabständen und der Boden muss eine hohe Säurebeständigkeit und mehrere Abläufe aufweisen. Um zu verhindern, dass Säure in den Rohbeton eindringen kann, wurde die »Sarnafil«-Abdichtungsbahn noch vor dem Estrich auf dem Betonboden verlegt und ähnlich einer Wanne 15 cm hoch eingedichtet. So ging man auch bei allen Leitungen und Spezialabläufen vor und sorgt damit für eine rundum dichte, rund 2600 m² große Bodenfläche. Eine ungewöhnliche Atmosphäre erwartete die Dachdecker bei der Abdichtung der Sprinklertanks im Gebäudeinneren. Die zwei jeweils sehr hohen runden Bauteile dienen der Wasserspeicherung für das Sprinklersystem gemäß den Brandschutzvorschriften. Die Tanks wurden mit einer PVC-Kunststoffabdichtungsbahn abgedichtet – der »Sikaplan RV-s«.
Zuvor erfolgte die Vorbereitung des Betonuntergrunds, damit die Abdichtungsbahn nicht durch spitze Unebenheiten beschädigt wird. Anschließend dichtete man die Tanks innen vollflächig mit der selbstklebenden Kunststoffbahn ab.
Sie lässt sich hervorragend verarbeiten und reduziert durch die vollflächige Verklebung das Entstehen von Wasserdruck-Spannungen. Um bei der Verlegung auch an die hochgelegenen Stellen zu gelangen, wurde ein spezielles Gerüst im Inneren der Betonbehälter aufgebaut, auch für die optimale Beleuchtung der Arbeitsflächen wurde gesorgt. Denn die Oberseite der Kunststoffabdichtungsbahn ist schwarz und so befanden sich die Handwerker während der Verlegung sprichwörtlich in einem schwarzen Loch.

Einfache Verarbeitung ohne offene Flamme

Die Kunststoff-Abdichtungsbahnen aus dem Hause Sika Deutschland ermöglichen eine einfache Verarbeitung ohne offene Flamme. Sie werden mit Heißluft verschweißt, was zu einer homogenen Verbindung und einer sicheren Abdichtung führt – ohne Brandrisiko. Ein weiterer Vorteil der FPO-Kunststoffabdichtungsbahnen ist ihr Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit, da sie die Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) umfassend erfüllen: ein wichtiger Aspekt bei der Skyline Plaza, denn insbesondere die Dachfläche und ihre Begrünung gehören zu den zentralen Elementen für die angestrebte Gold-Zertifizierung nach den DGNB-Richtlinien. Das Gebäude erhielt bereits ein Vorzertifikat in Gold.

Nach oben
facebook twitter rss