Aktuelles Das Bad

Sunflex: Glasklare Sache bei der modernen Badgestaltung

In der Inneneinrichtung verwenden Besitzer von Häusern oder Wohnungen immer häufiger Glas. Es lässt Räume größer, transparenter und leichter wirken und erlaubt Bewohnern dennoch die Trennung von verschiedenen Strukturen und Funktionsbereichen. Auch im Bad finden immer häufiger Glas-Systeme Einzug – besonders bewegliche Lösungen bieten viele Möglichkeiten. Je nach Funktion und räumlichen Voraussetzungen bietet Sunflex unterschiedliche Systeme.

Sunflex hat verschiedene bewegliche Glas-Systeme und Varianten im Portfolio. Die Glas-Elemente beim Schiebe-System »SF 20« laufen auf verschiedenen Schienen und lassen sich durch integrierte Mitnehmer zur Seite schieben. Bei kompletter Öffnung liegen die einzelnen Elemente voreinander.

Die Elemente des Schiebe-Dreh-Systems »SF 25« stehen hingegen hintereinander auf einer einzelnen Schiene und werden am Ende um 90 Grad zur Seite gedreht. Sie eignen sich somit vor allem für kleine Bäder und enge Räume.

Es geht auch ohne Bodenschiene

Als Raum- oder Bereichstrenner eignet sich die Horizontal-Schiebe-Wand »SF 40« ohne Bodenschiene. Die hängenden Elemente lassen sich unabhängig voneinander verschieben und in einem Parkbahnhof, beispielsweise in einer Zwischenwand, verstauen.

Besonderheit Badezimmer

Bei Räumen, in denen sich viel Feuchtigkeit sammelt, sollten einige Kriterien beachtet werden, erklärt Ernst Schneider. »Hier ist es noch wichtiger, auf die Qualität der Rollen, Beschläge und Scharniere zu achten, als in anderen Bereichen. Bei mangelnder Qualität verschleißen die Systeme bereits nach kurzer Zeit und es bildet sich schneller Korrosion, weshalb wir bei unseren Elementen stets auf höchste Qualitätsanforderungen achten.« Auch für barrierefreies Wohnen seien die Systeme gut geeignet. Sowohl das Schiebe-Dreh- System »SF 25« als auch das Schiebe-System »SF 20« verfügen auf Wunsch über eingelassene Führungsschienen. Der Kraftaufwand sei bei allen Sunflex-Systemen durch die Verwendung von Kugellagerrollen in den Bodenschienen nur minimal. Somit können auch Kinder und Menschen mit Beeinträchtigungen die Systeme einfach bedienen.«


Reinigung leicht gemacht

Auch den Punkt Reinigung hat Sunflex natürlich bedacht: »Schräg angeordnete Bodenschienen haben integrierte Wasserfangrinnen an der Innenseite und sorgen damit für Entwässerung bei allen Systemen. Die Wasserfangrinnen nehmen gleichzeitig Schmutzpartikel mit, sodass die Systeme sich quasi bei der Nutzung selbst reinigen«, erklärt Schneider. Der Kunde müsse lediglich nach einiger Zeit mit einem milden Spülmittel oder Allzweckreiniger und einem weichen Schwamm oder Tuch nachwischen.

Ein weiterer Faktor in der modernen Inneneinrichtung ist Individualität, daher gibt es die Glaselemente in unterschiedlichen Ausführungen, wie zum Beispiel nicht nur in Klarglas, sondern auch in Kristall- oder Strukturglas. Außerdem stehen satinierte oder farbige Varianten zur Auswahl. Auf Wunsch werden in die Elemente auch Name oder Logo graviert.     J

Nach oben
facebook twitter rss