Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Simplex: Saubere Übergänge mit Sockelleisten-System

Auf Putz verlegte Heizungsrohre und Elektroleitungen lassen sich bei Renovierungsarbeiten oftmals nicht vermeiden, beeinträchtigen aber das stimmige Gesamtbild. Die Firma Simplex bietet ein Sockelleisten-System, das sich flexibel den Gegebenheiten anpasst und das Wohnumfeld aufwerten soll.

Eiche dunkel, Eiche hell, Buche, Ahorn, Weiß und Grau – diese sechs Dekore stehen Bauherren bei der Sockelleistenwahl zur Verfügung. Da ist für jede Einrichtung etwas dabei. Während die Beschichtung sich auf Wunsch optisch dem Bodenbelag angleicht, besteht das Untermaterial aus robustem Kunststoff. Da es feuchtigkeitsresistent ist, können die Produkte des Allgäuer Unternehmens auch in Feuchträumen eingesetzt werden. Die elastische Dichtlippe schmiegt sich der Wand an, selbst bei kleineren Unebenheiten.

Mit Klick-Mechanismus

Kein Kleben, keine sichtbaren Schraubköpfe: Das Sockelleisten-System von Simplex mit Klick-Mechanismus soll die  Montage einfacher machen. In regelmäßigen Abständen werden federbelastete Befestigungsschellen an der Wand angebracht. Sind diese auf Spannung, legt man die Sockelleiste flach am Boden auf und fädelt sie in die Lasche ein. Im nächsten Schritt ist das Profil nach oben zu schwenken und schräg nach unten gegen die Wand zu drücken. Ein deutliches Klickgeräusch signalisiert die erfolgreiche Befestigung.

Dank dieser Technik lassen sich die Sockelleisten von einer Person montieren, Spezialwerkzeug ist nicht erforderlich. Bei Heizkörperanschlüssen können unter Zuhilfenahme der Simplex-Ausklinkzange die nötigen Aussparungen vorgenommen werden. Mit diesem System liefert Simplex das gesamte Spektrum aus einer Hand, von der Befestigungsschelle über die Anschlussarmatur bis hin zur Leiste. Eckverbinder erleichtern außerdem die Installation, das aufwendige Schneiden auf Gehrung entfällt. .    J


Nach oben
facebook twitter rss