Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Rekord bei Umsatzrendite

Von den im zweiten Quartal 2015 weiterhin die Umsatzentwicklung belastenden negativen Wechselkurseinflüssen konnte sich Stanley Black & Decker im Ertrag positiv abkoppeln. Während das achtprozentige organische Wachstum von gegenläufigen Wechselkurseffekten vollständig aufgezehrt wurde, erreichte das vor fünf Jahren aus der Fusion von Stanley und Black & Decker entstandene Unternehmen bei der Umsatzrendite eine Rekordsteigerung auf 14,4 %. Dies entsprach 413 Mio. US-Dollar bei einem gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres unveränderten Nettoumsatz von 2,9 Mrd. US-Dollar.

Im Geschäftsbereich »Tools & Storage« (zu ihm gehören u. a. die Marken DeWalt, Stanley, Black +Decker, Bostitch und Facom) stiegen die Umsatzerlöse um 4 % auf 1,8 Mrd. US-Dollar. Dabei erreichte das organische Wachstum in Nord-Amerika 14 %, in Europa 7 %. In Europa führten Innovationsoffensiven und eine weiter ausgebaute Stellung im Handel zu höheren Marktanteilen – bei insgesamt herausforderndem Wettbewerbsumfeld. Der Geschäftsbereich erzielte ein Segment-Ergebnis von 302 Mio. US-Dollar und damit eine Umsatzrendite von 16,4 %.

Nach oben
facebook twitter rss