Das Dach

Pures Vergnügen in der Dachkuppel

Die neue Attraktion im Europapark Rust, die Themenfahrt zum französischen Kinderfilm »Arthur und die Minimoys«, versteckt sich unter einer 15 m hohen Kuppel. Eine ungewöhnliche Dach-, Kuppel- und Wandbegrünung im Eingangsbereich verwandelt das Gebäude in eine grüne Urwald-Idylle. Aufwendige Bepflanzungen, detailreiche Dekorationen und die Lage direkt am Bachlauf des Mühlbachs, neben einer Kastanienallee, verstärken den Eindruck einer Märchenwelt.

Zu Beginn der Baumaßnahmen entstand ein riesiges Stahlgerüst, das als Tragkonstruktion für die Halle und die Kuppel diente. Nach und nach nahm das Gebäude seine außergewöhnliche Gestalt an. Beim gesamten Neubau der Halle wurde eine Stahltrapezblechdecke eingesetzt. Auf dieser 3320 m² großen Fläche verlegte man zunächst die selbstklebende alukaschierte Dampfsperrbahn »Sarnavap 5000 E SK AL« von Sika Deutschland. Anschließend folgte eine 160 mm starke Mineralfaserdämmung. Zum Abdichten von Dach und Kuppel fiel die Wahl auf die »Sarnafil« Kunststoffabdichtungsbahn.
Aufgrund der geplanten extensiven Begrünung im Bereich des Schräg- und Kuppeldachs war eine hohe Reißfestigkeit der Dachabdichtung und eine bestandene Prüfung der Dachbahn nach dem anerkannten FLL-Verfahren Voraussetzung. Die wurzel- und rhizomresistente »Sarnafil-Bahn TS 77« von Sika eignet sich deshalb ideal zur Abdichtung extensiv begrünter Dächer in Verbindung mit einer mechanischen Befestigung. Damit sich das Dach vollkommen in die Gestaltungsvorgaben einfügt, stellte der Bauherr eine besondere Anforderung an die Kunststoffbahn_ Das gesamte Dach sollte im Farbton Resedagrün abgedichtet sein. Die Sika Deutschland ermöglichte diesen Sonderfarbton wunschgemäß. Somit sah das Gebäude schon vor der Begrünung ungewöhnlich und verwunschen aus.Direkt an das Flachdach und die Fassade angeschlossen erhebt sich die Kuppel aus dem Gebäude. In Form eines Viertelkreises erstreckt sie sich bis zum Boden. Darunter befindet sich der Eingang in das Reich von Arthur und die Minimoys. Eine besondere Herausforderung, denn der 700 m² große Kuppelabschnitt weist am unteren Rand eine Neigung von ca. 90 Grad auf. Gerade für solche architektonischen Details eignen sich Kunststoffdachbahnen besonders gut. Durch die Zusammensetzung des Materials aus flexiblen Polyolefinen (FPO) und der innenliegenden Verstärkung aus Polyestergelege und Glasvlies ist die »Sarnafil Dachbahn« extrem langlebig und auch im Detail einfach und sicher zu verarbeiten. Das Polyestergelege gewährleistet eine hohe Reißfestigkeit, das formstabile Glasvlies sorgt darüber hinaus dafür, dass sich auf dem Dach keine relevanten Maßänderungen unter Wärmeeinfluss ergaben.Zusätzliche Hilfe bei der Verlegung der Dachabdichtung im Bereich der Kuppel kam vom Dachbahnenhersteller Sika Deutschland. Serviceleistungen wie die Planungshilfe rund um die Kuppel- und Schrägdachausführung sowie zur mechanischen Fixierung gehören ebenso dazu wie die Baustellenbesuche eines Anwendungstechnikers. Die Neigung des Daches und der Kuppel brachten eine zusätzliche Anforderung an die Sicherheit während der Bauphase mit sich. So wurden Stahlrohrkonsolen mit eingehängten Fangnetzen rund um das Gebäude installiert und ein zusätzliches Arbeitsgerüst errichtet.
Für die anschließende Dach-, Kuppel- und Wandbegrünung setzte man Vegetationsmatten ein. Mithilfe eines Hubsteigers und zusätzlichen Sicherungsseilen konnten die steilen Dachflächen erreicht werden. Insbesondere bei der Fassade musste speziell gesichert werden. Die Befestigung der Stahlseile erfolgte an einer Stahlkonstruktion auf dem Hochpunkt der Kuppel. Einzelne Lamellen wurden bereits vorab mit Substrat gefüllt und zusammen mit den Vegetationsmatten mechanisch an den Stahlseilen befestigt. Durch diese Methode der Lastabtragung konnte die extensive Begrünung an den Dachabschnitten sicher aufgebracht werden. Künstliche Blumen im Eingangsbereich der Achterbahn und an der Fassade ergänzen die Dachbegrünung.

Nach oben
facebook twitter rss