Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Project Floors: Von der Mucki-Bude zur Fitnessoase

Das »The GYM« in Osnabrück setzt bei seinem Konzept »Boutique Design« auf eine Atmosphäre, in der sich der Sportler wie im eigenen Wohnzimmer fühlt. Auf 1 300 m2 trägt der Designbodenbelag »PW 3110« aus der »floors@work«-Kollektion von Project Floors seinen Teil zum Gelingen bei.

Heute stehen nicht mehr einfach nur ein paar Geräte in einer Halle, sondern hinter jedem Fitnessstudio steht ein ganzheitliches Konzept, das den Menschen und sein Wohlbefinden in den Mittelpunkt rückt. Dies umfasst sowohl die hochmodernen Geräte und das bestens ausgebildete Personal als auch ein gesundheitsorientiertes Training und eine ausgefeilte Gestaltung.

Auch räumlich müssen die Studios heute nämlich einiges bieten, um sich aus der Masse der vielen Fitnesstempel abzuheben und die Gäste möglichst auch auf Dauer zu halten. Da wird auch die Innenarchitektur nicht dem Zufall überlassen und im Vorfeld ein komplexes Konzept entwickelt. Um die gewünschte Wohlfühlatmosphäre zu kreieren, gibt es nicht mehr nur die obligate Bar mit Proteinshakes sondern auch eine Lounge-Ecke mit modernem Kaffeevollautomaten und Ohrensesseln.

Designboden mit warmer Optik ist leicht zu reinigen

Auch die räumlichen Rahmenbedingungen werden so gestaltet, dass Funktionalität und Optik des Fitness-Studios optimal verbunden werden. Auf 1 300 m2 trägt der Designbodenbelag von Project Floors seinen Teil zum Gelingen des »Boutique Designs« bei: Die »PW 3110« aus der »floors@work«-Kollektion stellt eine authentische Nachbildung des natürlichen Vorbildes Holz dar und kontrastiert laut Hersteller schön zu dem schwarzen Metalldach. Eine warme, natürliche  Optik gepaart mit der Funktionalität eines Kunststoffbodens, der belastbar und leicht zu reinigen ist.

In Kombination mit anderen optischen Brüchen sorgt der Boden dafür, dass nicht nur die hochtechnisierten Geräte und die Größe des Raumes die Atmosphäre bestimmen. Schwarz-weiß-Bilder an der Wand, unverputzte Ziegelsteinwände, moderne große Lampen und Mooswände ergänzen die angenehme Stimmung im Raum, der so zum Training und Verweilen einlädt.    J

Nach oben
facebook twitter rss