pro Clima: 30 Jahre erfolgreich eingesetzt

Lesedauer: min

Vorreiterin der Luftdichtung: Erste feuchtevariable Dampfbremse DB+ wird 30 Jahre alt

Ökologisch, schützt vor Baufeuchte und beste Werte im Schadstofftest: Diese feuchtevariable Dampfbremse aus Baupappe wird nun seit 30 Jahren für die dauerhafte Luftdichtheit eingesetzt. Die Hydrosafe-Dampfbremse DB+ ist mit allen faser- und mattenförmigen Dämmstoffen kombinierbar. Durch das Armierungsgelege setzen Architekt*innen und Handwerker*innen die Dampfbremse DB+ auch bei Einblasdämmungen ein.

Die Luftdichtungsbahn DB+ ist feuchtevariabel: Sie kann ihren sd-Wert an die vorherrschenden Anforderungen anpassen. Damit kann die DB+ Feuchtigkeit aus der Konstruktion herausleiten und diese gleichzeitig vor bauteilschädigendem Feuchteeintrag schützen. Sie unterstützt damit den Trocknungsprozess und sorgt für sichere Bauteile. Wie Sie sehen, hat sich die Funktion der DB+ bewährt. Die Erfahrung durch 30 Jahre zeigt, wie zuverlässig sie ist.


Rückblick: Bereits 1985 hat der Gründer von pro clima, Lothar Moll, erste Konvektionsschutzbahnen und Dampfbremsen entwickelt und unter der Marke B.I. Baupappen (u. a. ECO COLL Naturlatexkleber und DB+ Baupappe) angeboten. Damals war Lothar Moll seiner Zeit voraus. Inzwischen ist eine Konstruktion ohne Luftdichtung unvorstellbar.

Mehr zu DB+: https://de.proclima.com/produkte/dichtung-innen/dbplus
Video zu 30 Jahre DB+: https://youtu.be/DdyfyRTeDhU

Video

[8]
Socials