Namen und Neuigkeiten

Preisdruck belastet

Trotz guter Absatzzahlen belasteten beim Baustoffproduzenten Holcim (Deutschland) AG steigende Kosten und ein erhöhter Marktdruck im ersten Halbjahr 2012 den Geschäftsverlauf. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 176 Mio € (Vorjahr 178 Mio €) und ein Betriebsergebnis von minus 16,7 Mio € (Vorjahr minus 10,2 Mio €).

Holcim Deutschland profitierte im ersten Halbjahr noch von der anhaltend guten Baunachfrage und verzeichnete gute Absatzmengen. Allerdings konnten die Preise nicht in allen Bereichen und Regionen wie geplant weiterentwickelt werden. Das Betriebsergebnis des ersten Halbjahres liegt bei leicht geringeren Umsatzerlösen hinter den Erwartungen zurück und ist auch im Vergleich zum Vorjahreswert deutlich gesunken.

»Hintergrund ist, dass sich weiterhin der erhöhte Marktdruck mit sinkenden Preisen bemerkbar machte. Insbesondere der Preisdruck in den Bereichen Zement sowie Transportbeton wirkte sich erneut spürbar auf das Betriebsergebnis aus. Zudem verteuerte sich der Einsatz alternativer Brenn- und Rohstoffe im Vergleich zum Vorjahr. Preissteigerungen bei ausgewählten Rohstoffen für die Zementproduktion sorgten für einen zusätzlichen Ergebnisdruck«, erklärt Vorstandsvorsitzender Leo Mittelholzer.

 

Nach oben
facebook twitter rss