Bodenbeläge & Aufbau

»Nur das Beste für darunter«

Wer Laminat, Parkett, Kork, Vinyl- und Designböden verlegen möchte, sollte auch in eine gute Trittschalldämmung investieren. Stört nämlich der Trittschall die Nachbarn von unten und nervt der reflektierte Schall im eigenen Raum, dann fehlt in der Regel ein wirksamer Schallschutz – eine gute Dämmunterlage.

Zur DOMOTEX Anfang dieses Jahres stellte The KATZ Group ihre erste Dämmunterlage mit dem Markennamen »Green Lignin« vor. Diese Dämmunterlage mit der besonderen Biopolymerstruktur lässt sich sowohl schwimmend unter Laminat, Parkett, Kork, Vinyl- und Design-
böden verlegen als auch industriell aufkaschieren, er bietet darüber hinaus einzigartige Produkteigenschaften und erzielt herausragend gute Trittschall- und Raumschalldämmwerte.
Diesen Beweis wollte The KATZ Group auch in der Praxis antreten. Gemeinsam mit dem Unternehmen KH Raumausstattung GmbH in Gaggenau wurde »Green Lignin« in der Stärke von 1,8 mm für ein Wohnobjekt mit einer Wohnfläche von mehr als 200 m² eingesetzt und verbaut. Das Team rund um Geschäftsführer Dieter Hecker war von der einfachen Handhabung des Produktes begeistert.
»Das Zusammenspiel zwischen ›Green Lignin‹ und dem Premium-Dreischichtparkett mit einer Dielenstärke von 15 mm sowie dem Verriegelungssystem »Woodloc 5GS« der Firma Kährs war einfach toll«, so Dieter Hecker. »Wir haben den Anspruch handwerkliche Spitzenqualität zu leisten, benötigen dafür aber qualitativ hochwertige Produkte und Materialien – und genau aus diesem Grund haben wir uns für die ökologische Trittschalldämmung aus dem Hause KATZ entschieden.«Optimale Materialstärke
Besonders positiv stellte sich aber auch die optimal ausgewählte Materialstärke von 1,8 mm des Produktes dar. Für die unterschiedlichen Bodenbeläge der Räume wurde das Anpassungsprofil »PPS Champion« in der Materialstärke von 2,0 mm der Firma Küberit Profile Systems aus Lüdenscheid verwendet. Durch die fast identische Materialstärke von »Green Lignin« und dem Anpassungsprofil von Küberit konnte eine gleiche Schenkelhöhe erzielt und dadurch ein Höhenversatz vermieden werden.
Aber auch die sehr gute und schnelle Verarbeitung, die Möglichkeit Zuschnitte mit dem Cutter einfach durch anritzen und brechen vorzunehmen, die Möglichkeit das Material mit Fluchten oder Hilfslinien zu beschriften, sowie die geringe Entstehung von Abfall durch das einfache Zuschneiden sind weitere gute Gründe, die für die Verwendung von »Green Lignin« sprechen. Bei der KATZ-internen Baustellenbegehung in Meckenheim überzeugte sich auch Christoph Kansy, Sales Manager bei KATZ und verantwortlich für das Projekt Trittschalldämmung, von der guten Praxistauglichkeit des Produktes »Green Lignin«. Besonders positiv bewertet wurde hier die Druckstabilität von 99 t / m², wodurch selbst eine Begehung der verlegten Trittschalldämmung ohne Schutz möglich war. »Bei der Verlegung einer Dämmunterlage knien unsere Handwerker manchmal stundenlang auf dem Boden. Bei EPS-Styropor- oder XPS-Dämmunterlagen haben wir häufig das Problem, dass diese dadurch beschädigt werden – dies war bei ›Green Lignin‹ nicht der Fall und vereinfacht unsere Arbeit so erheblich«, so Hecker.»Und wer auf mehr Wohnkomfort mit nachhaltigen Produkten setzen möchte, ist mit ›Green Lignin‹ zu 100 % auf der richtigen Seite. Mit Spitzenwerten von 22,5 Dezibel Trittschall- und 42,3 % Gehschallminderung bei einer Dicke von 1,8 mm können Konkurrenzmaterialien wie XPS, PE-Schaum oder PU mit Mineralsandgemisch nur schwer mithalten«, so Kansy. »Green Lignin« ist 100 % Natur, die Grundstoffe sind Holz und Stärke. Aber auch der Umwelt tut es gut, was mit dem A+-Zertifikat des Deutschen Entwicklungs- und Prüflabor Holztechnologie in Dresden bestätigt wurde. »Green Lignin« entspricht damit den grundsätzlichen Anforderungen der französischen Verordnung »Arrete etiquetage« und wurde in Bezug auf die Formaldehyde-Emission der besten Kategorie A+ zugeordnet.

Nach oben
facebook twitter rss