Neue Generation von Hochleistungswerkzeugen

Der bayerische Schleifmittelhersteller Dronco bringt mit »CeraMaxx« eine neue Generation von Hochleistungswerkzeugen für den Winkelschleifer auf den Markt, die zusammen mit industriellen Anwendern entwickelt wurde. Das selbstschärfende Keramik-Schleifkorn der neuesten Generation 2.0 hebt die Performance und Standzeit der Produkte auf ein bisher am Markt nicht gekanntes Niveau.

»CeraMaxx« ist das bisher ehrgeizigste Forschungsprojekt von Dronco, das die technischen Möglichkeiten bei Trenn- und Schruppscheiben noch weiter ausreizt und die mehrfach ausgezeichnete Innovationskompetenz des Unternehmens unterstreicht. In die Entwicklung ist die jahrzehntelange Erfahrung ebenso eingeflossen wie neueste Forschungsergebnisse in der Schleifkorn- und Bindungstechnologie und die Anforderungen industrieller Anwender.
»CeraMaxx«-Scheiben seien der neue Maßstab für Spitzenwerte bei Leistung und Standzeit und garantierten ein extrem schnelles und müheloses Arbeiten, so der Hersteller. »Sie überzeugen durch konstant hohe Performance im Dauereinsatz.«

Leistungsstarkes Schleifkorn
Die neuen »CeraMaxx«-Scheiben werden bei Dronco mit einem neuartigen, besonders leistungsstarken keramischen Schleifkorn gefertigt. Das hochmoderne, speziell auf die mikrokristalline Struktur des Schleifkorns ausgelegte Bindungssystem sorgt für die optimale mechanische und thermische Stabilität der Hochleistungsprodukte. Ein vorzeitiges Ausbrechen des Schleifkorns wird verhindert und die permanente Freisetzung hochscharfer Schnittkanten wird unterstützt. Dies garantiert eine konstante Höchstleistung und eine überragende Lebensdauer der Produkte.
Mit ihrer auf 250 Prozent gesteigerten Leistungskraft gehören »CeraMaxx« Trenn- und Schruppscheiben zu den schnellsten, aggressivsten und langlebigsten am Markt. Sie helfen dabei Arbeitsprozesse zu verkürzen, Rüstzeiten und Lohnkosten zu verringern und steigern damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Anwender enorm.
Durch das neuartige, selbstschärfende Keramikkorn erzielen Anwender maximale Abtragsraten und eine überragend schnelle Schleifleistung. Dies bedeutet deutlich mehr Materialabtrag oder Trennschnitte in kürzerer Zeit. Ein besonders kühler Schliff und gratarme Oberflächen verringern die Nacharbeit am Werkstück. Arbeitszeiten werden dadurch erheblich verringert und Arbeitsprozesse deutlich optimiert.
Ein weiteres Plus_ Die volle Leistung der neuen Hochleistungsscheiben steht bereits bei geringem Kraftaufwand zur Verfügung - schonend für Mensch und Maschine.
Durch die herausragenden Standzeiten der »CeraMaxx«-Scheiben arbeiten Anwender um ein Vielfaches länger als mit marktüblichen konventionellen Trenn- und Schruppscheiben. Dies reduziert den Scheibenverbrauch. Nicht nur die Scheibenkosten pro Schnitt werden laut Hersteller mit dem »CeraMaxx«-Programm deutlich gesenkt, sondern auch Lagerbevorratung und Rüstzeiten. Das neue Programm umfasst derzeit zwei Hochleistungs-Trennscheiben mit einer Dicke von 1,2 mm und 1,6 mm sowie zwei Hochleistungs-Schruppscheiben in 3 mm und 7 mm Dicke jeweils in 115 und 125 mm Durchmesser für Anwendungen auf Stahl und Edelstahl.
Highlights im Programm sind die 1,2 mm dünne Evolution »AK60 V«, die ihre Stärke besonders in starken Profilen und Vollmaterial ausspielt sowie die 7 mm starke Schruppscheibe »Evolution AK 24 V«, die sich durch maximale Abtragsleistung bei angenehmer Laufruhe auszeichnet. Zur Markteinführung bietet der Hersteller in Zusammenarbeit mit dem Fachhandel eine gezielte Anwendungsberatung und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für industrielle Anwender an.

Nach oben
facebook twitter rss