Fassade

Mit vorbewittertem Fassadensystem in die dritte Dimension

Dass sich lebendige und abwechslungsreiche Fassaden auch mit System vielfältig gestalten lassen, präsentiert VMZINC auf der BAU.

Im Mittelpunkt des Messestands steht dabei die neue Erweiterung des 2011 auf den Markt gebrachten Kassettensystems „VMZ Mozaik“: Mit vier neuen, miteinander kombinierbaren Standardtiefen von 40, 60, 80 und 100 mm bietet VMZINC eine industriell vorgefertigte Lösung für die strukturierte, dreidimensionale Fassadengestaltung. So kombiniert »VMZ Mozaik« die Vorteile eines vorproduzierten Systems – schnelle und einfache Montage, effizientes und ökonomisches Arbeiten – mit den kreativen Möglichkeiten einer freien, reliefartigen Verlegung.

Das wartungsfreundliche »VMZ Mozaik« verbindet traditionelle Profiltechnik mit hochwertigen Kassetten zu einem modularen System für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden. Angeboten wird es in den bekannten fünf vorbewitterten Oberflächenqualitäten »Quartz-Zinc«, »Anthra-Zinc« sowie »Pigmento« in Rot, Grün und Blau. Und zusätzlich jetzt auch in der neu eingeführten Qualität »Pigmento braun«, die ebenfalls in München vorgestellt wird.

Oberflächenqualitäten erweitert


Mit dem dezenten, warmen Braunton erweitert VMZINC die Palette an farblich vorbewittertem Titanzink erneut um eine weitere Variante. Die komplette »Pigmento«-Reihe überzeugt dabei mit Korrosionsresistenz sowie stabiler und dauerhafter Farbigkeit. Mit »VMZ Strat« bringt der Hersteller vorbewittertes Titanzink in einer neuen Oberflächenqualität auf den Markt. Eine zusätzliche, transparente, organische Beschichtung sorgt für stabile Farben und eine verbesserte Korrosionsresistenz. »VMZ Strat« ermöglicht eine Run-Off-Reduzierung um mehr als 96%. Die Lebensdauer des Produkts wird somit noch einmal verlängert. Zudem schützt die erweiterte Art der Vorbewitterung vor Weißrost ebenso wie vor sichtbaren Fingerabdrücken. »VMZ Strat« wird in zwei Ausführungen auf Basis von »Quartz-Zinc« oder »Anthra-Zinc« hergestellt. Es basiert auf einem speziell entwickelten Oberflächen-Behandlungsverfahren. Nach dem Walzen durchläuft das blanke Zink einen hochtechnischen Vorbewitterungsprozess, in dem die kristalline Oberflächenbeschaffenheit des Materials über eine Dicke von mehreren Mikrometern verändert und eine hochwertige Beschichtung aufgetragen wird. Dieser Schutzschicht werden dabei Anti-Korrosions-Wirkstoffe beigefügt. Die für VMZINC charakteristische, elegante Textur des vorbewitterten Werkstoffs bleibt dabei ebenso erhalten wie seine guten materialspezifischen Verarbeitungseigenschaften. Zudem ist das ungiftige, umweltsichere und zugleich vielseitige Produkt noch zu 100 % recyclingfähig. Beide Oberflächenausführungen werden auch als »VMZ Zinc Plus« mit dem patentierten unterseitigen Korrosionsschutz angeboten.

 

Nach oben
facebook twitter rss