Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

MeisterWerke: Parkett für alle Sinne

Die neue Parkettkollektion von Meister trägt den Namen »Almfeuer« und steht laut Hersteller für Ursprünglichkeit, Natürlichkeit und die Konzentration auf das Wesentliche. Die Landhausdielen »Almfeuer« gibt es mit einem raumgreifenden Format von 2200 x 195 mm und einer Stärke von 14 mm – aus 100 Prozent natürlich gewachsenem Holz, so der Hersteller. Mit einer Dicke von 3,6 mm lässt sich die Deckschicht mehrfach abschleifen. Die Landhausdielen »Almfeuer« stehen in 12 natürlichen Eichen-Farbtönen zur Verfügung, in den Sortierungen vital oder harmonisch.

Veredelt wird jede Diele durch ein natürliches Ölfinish. Das Naturöl trocknet oxidativ – und ganz in Ruhe. Es bildet laut Hersteller eine schützende und gleichzeitig atmungsaktive Oberfläche und bringt durch seinen sanften und matten Touch den natürlichen Holzcharakter der Eichendielen besonders hervor. Wie alle Meister-Böden sind auch die Landhausdielen »Almfeuer« für die schwimmende Verlegung konzipiert. Das patentierte Klicksystem »Maxi­clic« sorge für eine schnelle und sichere Verlegung der Dielen. Für den passenden Abschluss zur Wand hat Meister die neue wasserresistente Leiste »Profil 23 F MK« (Fichtekern) im Programm.


Co-Branding »Hain by Meister«

Die neuen Landhausdielen »Almfeuer« sind in ­Aufbau und Produktphilosophie an das Portfolio der Meister­Werke-Tochter »Hain Naturböden« angelehnt. Aus diesem Grund und um sie vom umfangreichen Sortiment  »Meister­Parkett. longlife« (mit HDF-Mittellage) abzugrenzen, sind die Landhausdielen »Almfeuer« unter dem Label »Hain by Meister« co-gebrandet. Sie werden aber wie alle anderen Meister-Produkte auch am Unternehmensstandort in Rüthen-Meiste produziert und unterscheiden sich in technischen Details von den Hain Naturböden. »Die ›Hain by Meister‹-Kollektion ›Almfeuer‹ ist für uns die Abrundung des Meister-Parkettsortiments im Premium-Bereich. Wir freuen uns, unseren Fachhandelspartnern damit zusätzliche Sortimentsvielfalt zu bieten und so gemeinsam Umsatzpotenziale zu heben«, erklärt MeisterWerke-Vertriebsleiter Stefan Pföhler.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn