Aktuelles Innenausbau Das Bad

MEGA: Neues Töntechnik-Mischsystem mit Pigmentkügelchen

Mit »Mega Pearls« und »Mega Quick & Easy Speedfiller« bringt die Mega Gruppe zwei Neuheiten auf den Markt – während das Mischsystem mit den gefriergetrockneten Pigmentkügelchen »Mega Pearls« neue Möglichkeiten in der Töntechnik bietet, handelt es sich bei der zweiten Neuheit um einen selbstnivellierenden Wandfüller.

Das neue Mischsystem »Mega Pearls« revolutioniert laut Mega die traditionelle, technologisch ausgereizte Töntechnik. Das Besondere dabei: Es werden nicht länger flüssige Tönpasten in das jeweilige Grundmaterial eingearbeitet, sondern gefriergetrocknete Pigmentkügelchen. Da »Mega Pearls« nicht in einer wässrigen Lösung eingebunden sind, verändern sie auch nicht die Viskosität des zu tönenden Materials. Die in den Technischen Merkblättern für die Weißware oder Base ausgelobten Fähigkeiten und Verarbeitungseigenschaften bleiben laut Hersteller so auch bei starken Farbtönen vollumfänglich erhalten. Netzmittelauswaschungen oder Emulgatorläufer an der Fassade sind damit nahezu ausgeschlossen. Weil kein Feuchteeintrag bei der Tönung mehr erfolgt, ist das Beschichtungsmaterial auch schneller regenfest. Ebenso sind keine Konservierungsmittel mehr notwendig, um sowohl die Tönpaste als auch die Mischmaschine vor Verkeimung zu schützen.

Bei Reinigung und Wartung der Maschine fällt kein Sondermüll mehr an und da »Mega Pearls« nahezu unbegrenzt haltbar sind, kann die Einlagerung in großen Mengen erfolgen, Die Mega, der Farbenhersteller Diessner und der weltweit führende Produzent von Pasten und Abtönsystemen, die Firma Chromaflo, gehen damit neue Wege: Die weltweit ersten Mischmaschinen werden in diesen Tagen bei der Mega aufgestellt. Mega-Vorstandsvorsitzender Volker König sagt:»›Mega Pearls‹ ist die modernste, nachhaltigste und sicherlich auch beste Töntechnologie am Markt. Ein Gamechanger für unsere Branche. Alle profitieren: Der Handwerker bekommt ohne Aufpreis eine deutlich verbesserte Produktqualität insbesondere bei intensiven Farbtönen. Für den Großhandel reduzieren sich Reinigungs- und Wartungsaufwand an den Tönautomaten erheblich. Und auch die Umwelt wird geschont: Es entsteht weniger Müll, weil die Pigmentbehälter vollständig entleert werden und keine pastösen Reste im Behälter verbleiben, die letztlich Sondermüll darstellen und aufwendig entsorgt werden müssten. Ein weiterer Aspekt der Nachhaltigkeit bei ›MegaPearls‹ ist der Verzicht auf Konservierungsmittel! Diese sind schlicht nicht mehr notwendig. Die Jahre der Entwicklung haben sich gelohnt: Da muss ich auch unseren Partnern Diessner und ­Chromaflo für das Durchhaltevermögen danken.«

Glatte Oberflächen im Spritzverfahren

Eine weitere Technologieneuheit der Marke Mega ist der spritzbare, selbstnivellierende Wandfüller »Mega 610 Quick & ­Easy Speedfiller« sowie das dazu passende ­Airless-Einmann-Spritzgerät »Mega Quick & Easy 5.0«. Mit dem neuen Wandfüller entstehen absolut glatte Oberflächen ohne Glätten, Schleifen und Grundieren oder Vlieskleben. Rationell im Airless-Spritzverfahren aufgetragen, spart man sich durch die selbstnivellierenden und haarrissverschlämmenden Eigenschaften des Materials gleich drei Arbeitsgänge für die Qualitätsschritte Q3 und Q4. Hohe Staub- und Arbeitsbelastung beim Spachteln und Schleifen sowie sich abzeichnende Vliesnähte gehören damit laut Mega der Vergangenheit an.


Ein weiterer Pluspunkt: Durch den Einsatz eines besonders stabilen Bindemittels und der speziellen Hydrophobierung des Materials stellt der Speedfiller den geeigneten Untergrund für Tapezierarbeiten dar, da beim Kleisterauftrag nichts aufquillt. Und wenn doch einmal ein Fehler im Spritzbild entstanden sein sollte, lässt sich das Material perfekt schleifen. Es eignet sich für Auftragsstärken von 0,1 bis 1,5 mm und kann ohne Grundierung überstrichen werden. Ideal als Schlussbeschichtung eignet sich MEGA 300 Speed, die optimal auf den Wandfüller abgestimmt ist und so das bestmögliche Oberflächenfinish erzielt.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn