Außenanlagen Bodenbeläge & Aufbau

LVT-Kollektion für europäischen Markt vorgestellt

Die neue, globale Bodenbelagsmarke Aspecta Erme hat sich ehrgeizige Ziele gesteckt_ In den nächsten drei bis fünf Jahren wolle man einen Anteil von 10 % am 45 Mio. m2 großen europäischen LVT-Markt erreichen, teilte das Unternehmen anlässlich der Markteinführung der neuen Kollektion in Berlin mit.

Die erste Kollektion für den europäischen Markt heißt »Aspecta Five«. Sie bringe eine neue Dimension in das LVT-Segment und spreche mit einem breiten Angebot an attraktiven Dekoren, die von Top-Designern entwickelt wurden, Architekten und Designer an. »Aspecta Five« bietet mehr als 100 Fliesen und Planken in Formaten von 601 mm x 601 mm (Fliesen) bis 102 mm x 914 mm (Planken) und umfasst 52 Holz-, 33 Stein- und 24 abstrakte Dekore. Die neuen, frischen Farbtöne sind im Trend wegweisend. 13 verschiedene Prägedekore runden das Sortiment in der Oberflächengestaltung ab. LVT-Beläge verzeichnen aufgrund ihrer technischen Merkmale wie hoher Belastbarkeit und einfacher Pflege weiterhin Wachstumsraten.
Für »Aspecta Five« gibt der Hersteller eine 25 jährige Produktgarantie. Das Produkt ist mit einer innovativen Urethane-Beschichtung mit Mikro-Glaspartikeln versehen, die das Produkt besonders widerstandsfähig macht. Diese Bodenbeläge eignen sich aufgrund ihrer Haltbarkeit, der leichten Pflege und geprüften technischen Merkmale für verschiedenste Objektbereiche, in denen der Boden hoher Beanspruchung ausgesetzt ist, wie z. B. Einzelhandel, Hotel- und Gastgewerbe, Gesundheitswesen, Bildung und öffentliche Gebäude. »Aspecta Five« trägt die CE-Kennzeichnung und die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) durch das DIBt.Dynamisches Team an der Spitze
Aspecta Erme werde von einem professionellen Team mit einer langjährigen Erfolgsbilanz in der Etablierung von internationalen Bodenbelagsmarken geleitet, hieß es in Berlin. So blickt Geschäftsführer Marcel Kies auf mehr als 30 Jahre in der Bodenbelagsbranche zurück. Bei der Amorim Gruppe war er zuvor als Managing Director von Amorim Benelux und als Executive Board Director bei Amorim Revestimentos tätig.
»Wir werden kundenfokussiert handeln und wollen uns im ersten Schritt im LVT-Objektmarkt etablieren. Wir stützen uns dabei auf eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen, vor allem aber auf ein erstklassiges, globales Designteam, das sich gleichzeitig auch nah an den regionalen Märkten orientiert,« sagte Kies anlässlich der Markteinführung von »Aspecta Five«. Claudia Kunath, Leiterin für Marketing und Produktentwicklung, bringt über 20 Jahre Marketingerfahrung mit und verantwortete zuvor bei Objectflor in Köln die Bereiche internationale Produktentwicklung und Marketing für Zentraleuropa. Davor war sie bei Karndean für Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Benelux-Länder zuständig. Kunath_ »Ich bin davon überzeugt, dass wir als Unternehmen großes Potenzial haben. Unser Team ist neu, aber besteht aus Profis, die alle in dieselbe Richtung blicken.
Wir werden dennoch nach rechts und links schauen und Entscheidungen nicht auf der Basis von Annahmen treffen, sondern unseren Kunden wirklich zuhören und ihre Anforderungen aufgreifen.«

Nach oben
facebook twitter rss