Mauerwerk & Beton

Lichtschächte mit System und Sicherheit

Das Untergeschoss hat sich gewandelt. Lange Zeit nur als Abstellraum und zur Unterbringung der Heiztechnik genutzt, war der Keller düster und muffig. Steigende Bauplatzpreise, die Notwendigkeit zur Erweiterung des bestehenden Wohnraums und der Wunsch nach mehr Platz im Eigenheim führen zu einem Wandel. Der Nutzkeller wird zum Wohnkeller und parallel dazu steigen auch die Ansprüche an die Kellerräume. Hell, gut belüftet und trocken müssen sie sein. Passend hierzu hat MEA Bausysteme, als einziger Komplettanbieter der Branche, Lichtschächte für alle Bedürfnisse in seinem Repertoire.

Wichtigste Anforderung der MEA Bausysteme an ihre »Lichtschächte« ist es, sowohl die Bedürfnisse von Verarbeitern, Architekten als auch von Gebäudebesitzern zu berücksichtigen und projektgenau Lichtschächte für jedes Bauvorhaben bereitstellen zu können. Schnell, sicher, zuverlässig – diese Ansprüche werden dabei an Montage und Produkte gestellt. »Genau diese Bedürfnisse werden mit unseren Systemlösungen erfüllt«, so der Geschäftsführer Luitpold Moser.
Das Ergebnis sind systemische Lösungen mit Lichtschächten aus Beton und Glasfaserkunststoff (GFK). Das Besondere an den MEA-Lichtschächten: Jedes Bauprojekt ist einzigartig in seinen Anforderungen und passgenau für diese Individualität bietet MEA Bausysteme die optimale Lichtschachtlösung. Je nach Bauvorhaben kann die in Eigenschaften und Größe geeignetste Systemlösung gewählt werden; diese Produktflexibilität schätzen vor allem Architekten.

Jedem Problem gewachsen
Die Betonausführung »MEAVECTOR« ist in sechs Standardbreiten (bis 252 cm), acht Standardhöhen (bis 22 cm) und vier Tiefen (50, 60, 80 und 100 cm) erhältlich. Den GFK-Lichtschacht »MULTINORM« gibt es in drei Tiefen (40, 60, 70 cm), als Großlichtschacht und mit höhenerweiternden Aufsatzelementen. Dazu hat MEA Bausysteme sich noch weitere Lösungen einfallen lassen. Die Höhe des Kunststofflichtschachts »MEAMAX« lässt sich auch nach dem Einbau an die erforderliche Geländehöhe anpassen.Ein weiteres Highlight sind die GFK-Lüftungsschächte. Mit einem Außenmaß von 42 mal 42 cm benötigen sie nur wenig Raum und ermöglichen eine optimale Luftzirkulation, die Kellerräume wie Waschküche oder Heizraum belüftet. Und das Beste_ Bis zu sieben Schächte lassen sich übereinander stapeln. Als Betonfertigteil konzipiert, sammelt und leitet der »MEAVECTOR« Pumpensumpf Schmutzwasser ab. Über eine integrierte Tauchpumpe wird das Wasser sicher ins Abwasserrohr befördert.

Komponentenkompatibel
»Die Montage auf der Baustelle ist eine hoch sensible Angelegenheit, denn hier müssen Bauvorhaben und Material optimal zusammenpassen«, so würden viele Bauverantwortliche den Knackpunkt auf der Baustelle beschreiben.Sicherheit bieten die »MEA Connect-Systeme«: Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt, so werden Montagefehler vermieden und kurze Montagezeiten ermöglicht. Die Kompatibilität der Einzelteile macht Messen und Bohren unnötig und gewährleistet Passgenauigkeit. Zudem garantiert eine Montagedämmplatte als Systemkomponente in beiden Ausführungen eine wärmebrückenfreie Montage und eine unbeschädigte Außenwand.
Neben der Montagesicherheit weisen beide Schachtausführungen noch weitere Gemeinsamkeiten auf_ Sie sind begehbar durch Rostauflagen und erhältlich in Standardgrößen oder als »AQUA«-Ausführung. Um die Flexibilität der Systemlösung zu komplettieren sind die Betonlichtschächte ohne Boden, mit geschlossenem Boden oder mit Entwässerungsanschluss erhältlich und durch Beton-, Stahl- oder PVC-Aufsätze aufstockbar. Die Kunststoffvariante bietet, zusätzlich zu den Lichtschachtaufsätzen und Entwässerungsanschlüssen, folgende Vorteile_ Sie sind wesentlich leichter als Betonprodukte, dadurch lassen sie sich nicht nur einfach stapeln und kostengünstig transportieren, sondern auch problemlos von nur einer Person einbauen.Ein Schacht für jede Aufgabe
Sind Lichtschächte zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden, Hochhäusern oder Industrie einem hohen Druck ausgesetzt oder müssen mit dem LKW befahrbar sein, werden vorzugsweise Betonschächte eingesetzt. Neben den Standardabmessungen, sind die Betonschächte auch in Sondergrößen erhältlich und machen auf diese Weise individuelle Bauvorhaben möglich. Die GFK-Schächte hingegen punkten durch ihre materialbedingte Leichtigkeit.
Speziell für den Einsatz in Hoch-oder Druckwassergebieten wurden die zertifizierten »AQUA«-Ausführungen in Beton und Kunststoff entwickelt. Die druckwasserdichte Montage gelingt dank der System­ausrichtung ohne Fehler und sichert so trockene Lichtschächte ohne Sickerwasser und seine Folgen.

Zubehör mit Zusatzwert
Um das Angebot abzurunden, bietet MEA Bausysteme weiteres Zubehör. Dazu gehören Hinterfüllplatten, Lichtschachtroste und Abdeckungen. Schutzgitter aus Edelstahlgewebe und Glasabdeckungen erweitern das Angebot sowohl für die Kunststoff- als auch für die Betonlichtschächte. Außerdem können alle Schächte inklusive Entwässerungsanschluss und weiterem Zubehör geliefert werden.

Kundenorientierte Beratung
Die Entscheidung, welche Lichtschächte letztendlich eingebaut werden, ist komplex und wird von mehreren Aspekten bestimmt. Fällt die Entscheidung zwischen robusten Betonlichtschächten und den handlichen und kostensparenden Kunststoffausführungen nicht leicht oder eindeutig aus, gibt das Vertriebsteam der MEA Bausysteme umfangreiche Orientierungshilfe.

Nach oben
facebook twitter rss