Aktuelles Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit

ISM Heinrich Krämer: Ein Schuh, der nicht nach Arbeit aussieht

Der neue Sicherheitsschuhlinie »Workletics« der ISM-Marke Albatros kombiniert die Vorzüge eines Arbeitsschuhs mit dem sportlichen Design eines Sneakers. Ein Merkmal des Schuhs ist sein dreilagiges Dämpfungskonzept mit »PWR Beads«.

Als Hersteller von Sicherheitsschuhen, »die nicht nach Arbeit aussehen« – so das Motto der aktuellen Radiowerbung, hat sich die Marke Albatros des Lippstädter Familienunternehmens ISM einen Namen gemacht. Die neue Sicherheitsschuhlinie ­»Workletics« verbindet sportlichen Look mit hervorragender Dämpfung und einer Energierückgabe von 58 Prozent sowie leichten Materialien und hoher Atmungsaktivität.

Kernschicht des dreilagigen Dämpfungskonzeptes der »Workletics« 3D Sohle ist das sich bis weit unter den Mittelfuß erstreckende Kissen aus »PWR Beads«. Im Produktionsprozess werden die an sich schon sehr dämpfenden »PWR Beads« Kügelchen zu einem Element »zusammengebacken«. Im Verbund erreichen sie laut ISM eine Energierückgabe von 58 Prozent. Das ist nur möglich, da es ISM erstmalig gelungen ist, das Material ohne stabilisierende Rahmenkonstruktionen einzusetzen, um so die hervorragenden Dämpfungseigenschaften bestmöglich zu entfalten. Die zweite obere Schicht aus sehr leichtem EVA-Material sorgt für eine dynamische Dämpfung bei gleichzeitiger Stabilisierung. Den richtigen Grip verspricht die rutsch- und abriebfeste, zweifarbige Gummilaufsohle mit breiten Flexkerben. Das Dämpfungskonzept verspricht außerdem eine besonders dynamische Energieaufnahme. Die um 42 Prozent reduzierte Stoßeinwirkung auf Knochen und Gelenke sorgt laut ISM für besonders hohen Komfort und ein ermüdungsfreies Arbeiten.


Ein Plus an Komfort und Sicherheit bietet der »FAP LITE« Durchtrittschutz der neuesten Generation aus nichtmetallischen, reißfesten Textilfasern. Ein 50 Prozent geringeres Gewicht und eine besonders hohe Flexibilität sorgen dafür, dass der Durchtrittschutz für den Träger zwar uneingeschränkten Schutz bietet, dabei aber nicht spürbar ist. Eine gesteigerte Schockabsorbierung und Druckelastizität steigern zusätzlich den Komfort. Erhöhte Atmungsaktivität und Schweißaufnahme haben eine kühlende Wirkung und verbessern den Feuchtigkeitstransport im Schuh.

Für die individuelle Anpassung an den Fuß des Trägers sind die Sicherheitsschuhe mit einer anatomisch geformten Einlegesohle ausgestattet. Die in drei verschiedenen Ausführungen erhältliche »Evercusion Custom Fit« Einlegesohle ist für den schmalen, den normalen und den breiten Fuß konzipiert. Alle sechs Modelle der »Workletics«-Linie bieten eine sportive, hoch beanspruchbare Schutzkappe aus glasfaserverstärktem Kunststoff, sind metallfrei und erfüllen die Anforderungen an ESD.

Neben zwei Modellen der Sicherheitsklasse S1P aus atmungsaktivem Textilgewebe mit Mikrofaser und TPU Verstärkung wird die Linie durch drei weitere S1P aus Veloursleder mit abriebfesten Mesh-Einsätzen sowie einem S3 Modell aus hydrophobiertem Veloursleder mit abriebfesten Textil-Einsätzen komplettiert.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn