Aktuelles

inpera jetzt kostenlos testen!

Die Bauindustrie hat großes Entwicklungspotential in der Automatisierung und Digitalisierung des Ausschreibungs- und Beschaffungsprozesses. Händische Prozesse, Medienbrüche, veraltete Technologien und Doppelarbeiten kosten Zeit und reduzieren Gewinnspannen.

Aktuell werden Ausschreibungen zu Bauprojekten überwiegend per PDF versendet und dann manuell bearbeitet. Artikel, Preise und Konditionen werden in PDF´s eingetragen und in EDV-Systemen erfaßt. Preisübersichten werden in Excel Tabellen erstellt. All das geht nun nicht nur schneller und einfacher, sondern auch günstiger.

inpera ist der erste Anbieter mit dem Bauunternehmen, Großhändler und Hersteller gemeinsam Ausschreibungen und anschließend den Bestellvorgang digital untereinander abwickeln können. Die Kunden reduzieren ihren manuellen Aufwand und gewinnen wichtige Zeitressourcen zur Stärkung ihrer Vertriebsaktivitäten. Das beste dabei: Es kann jetzt kostenlos getestet werden! (Bitte wenn möglich den Link als Button einfügen. Farbe: #13B0A3 oder RBG(19,176,163))

“Inzwischen konnten wir 30 Großhändler für unsere Lösung gewinnen. Jetzt haben wir eine Möglichkeit geschaffen, dass jeder Interessierte, egal ob Chef oder Sachbearbeiter, das Tool kostenfrei testen kann.” Johannes Lensges, CSO von inpera.


Die Nutzer können GAEB Dateien verarbeiten und die für sie relevanten Positionen in weniger als 1 Minute anzeigen lassen. Lieferantenanfragen werden per Mausklick und in weniger als 2 Minuten erstellt. Preisvergleiche werden automatisiert angelegt - in 30 Sekunden zum besten Preis. Angebote werden als Stücklisten mit den eigenen Artikelstammdaten erstellt und können ins eigene ERP-System importiert werden, was ein Zeitersparnis von bis zu 1 Stunde bedeutet. Ausschreibungen, Pläne, Dokumente, Lieferanten- und Kundenangebote sind zentral abgelegt und jederzeit einsehbar.

“Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung in der Branche kennen wir die Probleme. Wir haben ein Tool geschaffen, mit der Bauunternehmer, Händler und Hersteller ohne große Aufwand digital miteinander arbeiten können. Ab Mitte des Jahres erhalten die Nutzer Bestellungen mit ihren eigenen Artikelstammdaten, die sie in ihr ERP System importieren können. So wird das gesamte Bestellwesen über inpera digitalisiert” so Johannes Lensges abschließend.

Das Start-up inpera, 2017 gegründet, bietet eine Software für eine medienbruchfreie Beschaffung von Werks- und Materialleistungen an. Neben den Ausschreibungen von Werksleistungen, können Nachunternehmer und Händler sich automatisiert aus den Leistungsverzeichnissen Stücklisten für ihre Materialkalkulation und Materialanfragen erstellen lassen. Durch ein intelligentes Schnittstellenmanagement verbindet inpera Bauunternehmen, Handel und Industrie miteinander und stellt somit einen digitalen Bestellprozess für Baumaterialien sicher. Das Unternehmen positioniert sich als die treibende Kraft der Digitalisierung der deutschen Baubranche. Zuletzt wurde das Team auch in den Bereichen Development und Product Management erweitert.

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn