Industrie- und Gewerbebau

Industrietore nach Maß

Entrematic hat sich mit seinen innovativen Tor- und Eingangslösungen einen Namen gemacht. Dazu gehören Industrietore und Verladesysteme, Schnelllauftore, Automatiktüren und Hoftorantriebe. Neben »Dynaco«, »EM« und »Ditec« steht vor allem die Produktmarke »Normstahl« für qualitativ hochwertige und automatisierte Eingangslösungen sowohl für private als auch für industrielle Anwendungen. Mittlerweile gibt es eine umfassende Palette von langlebigen Produkten, die sicher, einfach zu installieren und besonders leicht zu bedienen sind. Im industriellen Objektbereich haben sich zwei Torsysteme bewährt.

Für alle Anwendungen, wo Licht oder Einblicke benötigt werden, ist laut Anbieter das Industriesektionaltor »Normstahl OSF42A« ideal. Das verglaste Alu-Rahmentor findet vor allem in Feuerwachen, in Ausstellungsräumen oder dort Verwendung, wo die optimale Nutzung von Tageslicht gewünscht ist. Die von Entrematic verwendeten Fensterscheiben sind nicht nur witterungsbeständig, sie können optional auch kratzfest geliefert werden. Die modulare Konstruktion bietet, dank der Auswahl spezieller Konfigurationen völlige Gestaltungsfreiheit. Die Aluminium-Rahmensektionen beispielsweise können vollständig verglast, mit Paneel-Füllungen oder auch in neun Vorzugsfarben lackiert geliefert werden. Zur Wahl stehen außerdem verschiedene Schlupftür-Optionen entweder mit normaler oder niedriger Schwelle. Letztere Variante erleichtert den Zugang und verringert die Stolpergefahr. Neben dem elektrischen Antrieb ist auch eine manuelle Bedienung möglich. Hierzu sind alle Normstahl Industriesektionaltore mit einem soliden Griff versehen. Auch mit den verschiedensten Laufschienenkonfigurationen geht Entrematic auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden ein.Ein verlässlicher Partner für Lagergebäude und Logistikzentren ist das Normstahl Tor »OSP42A«. Dieses Industriesektionaltor ist ein isoliertes Paneel-Tor zur Verwendung in Produktionsstätten aller Art. Zudem ist es bestens für Kunden geeignet, die gut isolierte und platzsparende Tore benötigen. Die optimale Isolierung verdankt die Torkonstruktion seinen 42 mm starken Sandwich-Paneelen, die ohne Kältebrücken konstruiert sind – das gewährleistet beste Wärmedämmwerte. Eine Schlupftüre kann optional eingebaut werden, auch hier wahlweise mit normaler oder niedriger Schwelle. Der elektrische oder manuelle Betrieb ermöglicht höchste Flexibilität, während verschiedene Laufschienenkonfigurationen sowie der neu konstruierte Fingerklemmschutz durch spezielle Sektionsverbindungen maximale Sicherheit garantieren. Ein ruhiger und solider Torlauf wird darüber hinaus durch die Verwendung von kugelgelagerten Laufrollen und massiven Scharnieren gewährleistet. Die Micro-Oberfläche der Paneele hat nicht nur einen optischen Grund, sie sorgt auch, besonders bei breiten Toren, für die nötige Stabilität. Die bereits endbehandelten Oberflächen sind in neun modernen Standardfarben zu haben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das »Normstahl OSP42A« in nahezu allen RAL- oder NCS-Farben zu lackieren – gezielt einsetzbare Fenster- und Lichtbandvarianten lockern das robuste Aussehen der Tore auf und bringen auch hier Tageslicht in den Raum.
Alle Tore bis 650 kg Torgewicht können mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet werden. Zur Notöffnung steht ein Handkettenzug oder eine Schnellentriegelung zur Verfügung. Generell können alle Normstahl Industrietore nachträglich mit einem elektrischen Antrieb ausgerüstet werden. Als Ideal hat sich der Antrieb »Normstahl IDO« erwiesen_ Eine Kombination aus der mechanischen Einheit »Normstahl IDO« und der Torsteuerung »Normstahl C600«, die in zwei gewichtsabhängigen Varianten angeboten wird. Die mechanische Einheit bildet zusammen mit einem Elektromotor, der die Ausgleichswelle mit den Seiltrommeln und den Torsionsfedern antreibt, die Basis des Systems. Verschiedenste Steuerungsmöglichkeiten lassen sich durch die Torsteuerung Normstahl verwirklichen. Das geht von einfachen Tasten zum Öffnen und Schließen bis hin zu technisch ausgefeilten Automatik- und Zusatzfunktionen.

Nach oben
facebook twitter rss