Das Bad

Hersteller und Verleger weiten Kooperation aus

Der Dachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Industrieverband Keramische Fliesen + Platten wollen künftig enger zusammenarbeiten.

Zum einen sollen zukünftig gemeinsame Veranstaltungen geplant und inhaltlich koordiniert werden. Des Weiteren steht im Mittelpunkt der ausgeweiteten Kooperation das gemeinsame Bestreben, dem sich abzeichnenden Facharbeitermangel im Fliesenlegerhandwerk entgegenzuwirken, indem die Qualifizierung der Verleger seitens der beiden Verbände systematisch aufgebaut wird. Eine Umfrage unter Sachverständigen im vergangenen Jahr ergab, dass unqualifizierte Betriebe erschreckend hohe Schadenssummen im Bereich der Estrich- und Fliesenverlegung verursachen. »Nach dem Wegfall der Meisterpflicht vor acht Jahren zeichnet sich mittlerweile dringender Handlungsbedarf ab, da immer mehr Betriebe ohne Fachwissen auf den Markt drängen. Hier wollen wir vor allem die Bauherren schützen«, so Hans-Josef Aretz, Vorsitzender des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im ZDB und Fliesenlegermeister aus Geilenkirchen.

Dr. Eckard Kern, Vorsitzender des Industrieverbands Keramische Fliesen + Platten und Geschäftsführer der V & B Fliesen, ergänzt dazu_ »Als Hersteller von hochwertigen Fliesen haben wir ein sehr großes Interesse, dass unsere Produkte mit Sachkunde verarbeitet werden. Daher suchen wir zukünftig eine noch engere Kooperation mit den im Fachverband organisierten Verlegern.«

Gegenüber der Politik wollen beide Verbände nochmals auf die Notwendigkeit der Wiedereinführung der Meisterpflicht mit einem Parlamentarierbrief hinweisen. Dies ist nach Auffassung beider Verbände die wirkungsvollste Maßnahme, um möglichst rasch und flächendeckend für die notwendige Qualifikation der im Beruf tätigen Verleger zu sorgen.

Zusätzlich sollen weitere Qualifizierungsmaßnahmen für Fliesenleger organisiert werden. In einem ersten Schritt geht es um die sichere Verlegung von großformatigen Fliesen. Beide Verbände arbeiten bereits im dritten Jahr beim Marketing für die Fliese zusammen. Mit der Imagekampagne unter dem Motto »Deutsche Fliese – für alle, die mehr erwarten« sollen mehr Marktanteile für die Fliese gesichert werden.

 

Nach oben
facebook twitter rss