Aktuelles

Handel erhöht Lagerkapazitäten augrund steigender Nachfrage

Die Nachfrage nach den ummantelten Verbundstoffdielen von Trex wächst. Aus diesem Grund erweiterte das Fachhandelsunternehmen Ultsch seine Lagerkapazitäten um über 6 000 m2. Der Ausbau der Hallen- und Freiflächen an den drei Standorten des Unternehmens im Gesamtwert von fast 1,5 Mio Euro wurde vor Kurzem abgeschlossen. Seit 2016 importiert Ultsch Trex-Produkte und ist deutscher Vertriebspartner des Herstellers. Soeben fertiggestellt wurde der Bau einer neuen überdachten, 1 200 m2 großen Lagerfläche am Hauptsitz im oberfränkischen Weidhausen-Trübenbach. Allein hier stehen damit einige Hundert neue, überdachte Palettenplätze zur Verfügung. Bereits 2018 war die Lagerfläche in Borkheide bei Berlin erweitert worden. Über 1 000 m2 Hallenfläche und knapp 4 000 m2 Freifläche waren hier hinzugekommen. Im niederbayerischem Kirchdorf wurden Frei- und Hallenfläche um insgesamt 1 000 m2 vergrößert. »Wir freuen uns, mit Ultsch einen Partner in Deutschland zu haben, der von unseren Produkten überzeugt ist und uns bei unserem Wachstumskurs unterstützt«, so Tobias Brenker, European Market Manager von Trex. »Mit ihren logistischen Möglichkeiten trägt Ultsch zum wachsenden Absatz unserer Produkte bei.«  J


 

Nach oben
facebook twitter rss