Werkzeuge

Grüne Laserlinien für optimale Sichtbarkeit

Hersteller Stabila stattet den neuen Kreuzlinien-Lot-Laser »LAX 300 G« mit der hauseigenen »GreenBEAM«-Technologie aus, die schnelles Arbeiten direkt auf den feinen Laserlinien in bis zu 30 m Entfernung ermöglichen soll. Die bessere Sichtbarkeit schafft die Voraussetzungen für Handwerker, ihre Arbeitsproduktivität zu steigern und Markierfehler zu vermeiden.

Grüne Laser haben laut Hersteller im Vergleich zu herkömmlichen roten Lasern drei entscheidende Vorteile_ Die Laserlinien sind um ein Vierfaches sichtbarer als rote Laser, sie sind gestochen scharf, und dank ihrer Helligkeit und Klarheit sind sie auch für einen größeren Arbeitsbereich geeignet.
Die Laserfunktionen des »LAX 300 G« umfassen eine Horizontal-Linie, eine Vertikal-Linie sowie Lotpunkte nach oben und unten. Die Vertikal-Linie deckt fast den ganzen Raum ab. Lot- und Nivellierarbeiten können so gleichzeitig an Boden, Wand und Decke vorgenommen werden.

Umfangreiche Ausstattung
Der Hersteller stattet das Gerät mit Merkmalen aus, die ein effizientes Allround-Talent für den Innenausbau versprechen_ Stromsparende Laser­dioden der neuesten Generation sorgen für eine Betriebsdauer von bis zu 15 Stunden. Über die Einknopfbedienung ist ein schneller Funktionswechsel möglich. Die baustellengerechte Pendel-­Technologie sorgt für eine schnelle Selbstnivellierung des Lasers. Über einen ausziehbaren Fuß ist das kompakte Lasergehäuse in der Höhe verstellbar. Dies ist vor allem im Trockenbau von Vorteil, wenn direkt an U-Profilen gearbeitet werden soll. Außerdem kann der Lotpunkt nach unten bei ausgezogenem Fuß sauber eingesehen werden.
Der »LAX 300 G« ist so konstruiert und mit Zubehör ausgestattet, dass ein variabler Einsatz je nach Baustellensituation möglich ist_ nicht nur auf dem Boden oder über ein 1/4-Zollgewinde auf einem Stativ, sondern dank Seltenerd-Magneten und V-Nut auch an metallischen Gegenständen oder an der im Set enthaltenen Stabila-Wandhalterung, mit der der Laser auf die gewünschte Arbeitshöhe gebracht werden kann. Die Befestigung des Lasers an nichtmetallischen Oberflächen ist über die integrierten Metallösen mithilfe eines Gurtes möglich.
Die Zielplatte mit Magnethalterung und Fadenkreuz kommt zum Einsatz, wenn der Laser horizontal oder vertikal auf einen Zielpunkt ausgerichtet werden soll – bei abgehängten Decken zum Beispiel kann sie mit der Magnethalterung an Metallschienen einfach befestigt werden.
Um ein hohes Maß an Baustellentauglichkeit sicherzustellen, setzt der Hersteller auf eine kompakte und robuste Gerätekonstruktion. Er ist mit dem »Stabila-Softgrip«-Mantel ausgestattet zur Absorption von Stößen, zum Beispiel beim Herunterfallen des Gerätes. Zum Schutz der Laseroptik vor Staub und Kratzern kann das um 360° schwenkbare Gehäuse in Parkstellung gebracht werden. Der »LAX 300 G« erfüllt die Anforderungen der Schutzart IP 54 und ist damit gegen Staubablagerungen im Inneren sowie gegen Spritzwasser aus allen Richtungen geschützt.
Der Kreuzlinien-Lot-Laser »LAX 300 G« ist als 4-teiliges Set erhältlich: Es besteht neben dem Laser aus Zielplatte, Wandhalterung, Gürteltasche und drei AA 1,5 V Batterien.

Nach oben
facebook twitter rss