Themenübersicht Gestaltung & Technik

Glashaus mit maßgeschneiderter Markise

Solarlux bietet in seiner großen Produktpalette auch unterbaufähige Terrassen­dächer an. Sie bilden die Basis für äußerst individuelle Glashäuser. Ergänzt wird die breite Auswahl an Optionen seit März 2016 durch eine eigens für das Terrassendach hergestellten ­Markise: Hierfür konnte Solarlux keinen geringeren Partner als Warema gewinnen, seines ­Zeichens der europäische Marktführer für Sonnenlichtmanagement.

Das Terrassendach »SDL Atrium plus« steht bei der Planung eines Solarlux Glashauses zuallererst im Vordergrund. Das Dach selbst wird millimetergenau auf das gewünschte Maß angepasst und bildet nun die Basis für den gläsernen Unterbau sowie die Verschattung. Ganz neu_ die Markise ist im Online-Konfigurator anwählbar – immer exakt auf das Terrassendach zugeschnitten. Für Kunden und Händler gleichermaßen eine echte Erleichterung, zumal die beiden Hersteller – Solarlux und Warema – nun nicht nur passgenaue Produkte anbieten, sondern auch qualitativ hochwertige Produkte »Made in Germany«.
»Uns war es in puncto Funktionalität wichtig, die Markise mit unseren Terrassendächern eins zu eins aufeinander abzustimmen«, so Stefan Holtgreife, Geschäftsführer von Solarlux, zu den Vorteilen der Zusammenarbeit. »Außerdem wird unser Terrassendach mit den hochwertigen Markisen von Warema zum Wetter-Allrounder – unsere Kunden haben so noch mehr von ihrer Terrasse, das ganze Jahr über.«
Die Vorteile der »wie angegossenen« Produktkombination liegen schließlich im Detail_ Durch die exakte Passung der Markise an die Dachprofile ist der Lichtspalt passé. Die patentierte »Warema secudrive«-Technik sowie die eingerückte Führungsschiene auf dem Dachsparren spielen in Ihrer Funktion zusammen und sorgen für eine millimetergenaue und ganzflächige Ausspannung des Terrassendaches. Selbst wenn man im Glashaus von aufkommenden Böen überrascht wird, bleibt die Markise in Form_ Die »secudrive-Technik erzielt eine außerordentlich hohe Tuchspannung und stabilisiert die Markise auch bei aufkommenden Böen. Mit dem passgenauen System der Markise lassen sich sehr große Schattenflächen realisieren_ So können nun bis zu 6 x 6 m mit nur einer Markise versehen werden – ganz ohne Kopplung, Tuchstützseilen oder Umlenkungen.
Die abgestimmte Halterung der Markise erfordert keine Bearbeitung der Dachprofile vor Ort und erlaubt eine schnelle Montage. Die Produkte beider Marken sind in einer Kombinationsbestellung bei Solarlux möglich, können aber auch einzeln bei den Herstellern bezogen werden. Montiert wird von Solarlux und Warema in echter Teamarbeit_ So wird die Markise vor Ort von Warema-Monteuren passgenau zum Solarlux-Terrassendach installiert.Vom Terrassendach zum Glashaus_ Wenn das Dachsystem »SDL Atrium plus« um senkrechte Verglasungen ergänzt wird, verwandelt sich das Terrassendach von Solarlux in ein attraktives und einzigartig gestaltetes Glashaus, das gleichermaßen Offenheit und Schutz bietet. Für die Vertikalverglasung, die sogar nachträglich montierbar ist, gibt es ebenfalls flexible Lösungen: Abgestimmt auf das jeweilige Dachsystem können die Glashäuser individuell nach Kundenwunsch mit den von Solarlux entwickelten Schiebe-/Schiebe-Dreh-Systemen, Glas-Faltwänden oder auch partiellen Festverglasungen ausgerüstet werden.
Das passende Dach fürs Glashaus_ Für eine Montage an der Hauswand eignet sich das »SDL Atrium plus«, das als Pultdach oder Satteldach ausgeführt wird. Das Terrassendach glänzt mit elegantem Design und hoher Transparenz durch die verwendeten »Softline«-Profile, ausgeführt in Aluminium. Der Neigungswinkel kann jeweils zwischen 5 und 25 % betragen. Das Dach eignet sich für äußerst große Terrassenflächen, die mit der Markisengröße fast gänzlich kompatibel ist_ Mit einer möglichen Stützweite bis zu 5,72 m und einer Dachtiefe bis zu 6,37 m. Zu einem Allrounder für alle Ansprüche wird das Dach durch smartes Zubehör wie Design-Heizstrahler sowie energieeffiziente, dimmbare LED-Strahler.

Nach oben
facebook twitter rss