Bodenbeläge & Aufbau

Erste einkomponentige selbstverlaufende Abdichtung

Weltneuheit aus Witten_ Ardex hat mit »Ardex S8 Flow« die nach eigenen Angaben erste selbstverlaufende einkomponentige Abdichtung entwickelt. Verarbeiter können die neue Abdichtung, die bis zu einer Schichtstärke von 5 mm eingesetzt werden kann, im Stehen auftragen und dabei leichte Unebenheiten direkt mit ausgleichen.

»Mit Ardex S8 Flow« erzielen Verarbeiter nicht nur perfekte Ergebnisse, sondern sie sparen im Vergleich zu herkömmlichen Abdichtungen auch bis zu 50 % der Verarbeitungszeit«, sagt Sven Brändlein, Leiter Anwendungstechnik Fliese/Bau. Die Abdichtung kann unter Fliesen und Platten auf Bodenflächen im Innen- und Außenbereich sowie in Schwimmbecken verwendet werden. Auch Gefälleflächen bis zu 3 % können problemlos abgedichtet werden. Die Produktneuheit eignet sich aufgrund ihrer Verlaufs- und Glätteigenschaften für größere Flächen und lässt sich bequem im Stehen verarbeiten. Aber auch verwinkelte Flächen können so einfach und schnell abgedichtet werden.

Dazu gehört auch, dass die Abdichtung auf nahezu allen Untergründen ohne Grundierung einsetzbar und bereits nach drei bis vier Stunden begehbar und überarbeitbar ist. »Ardex S8 Flow« verläuft lange und gleicht kleine Unebenheiten direkt mit aus. Der Hersteller verspricht schnelles und komfortables Arbeiten mit einer Zeitersparnis von bis zu 50 % gegenüber einer herkömmlichen Abdichtung.Zusätzlich hat Ardex die Dichtschlämme »Ardex S7« optimiert. »Wir haben die Standfestigkeit verbessert und die Konsistenz noch geschmeidiger gemacht. Hinzu kommt die Faserarmierung. »Ardex S7 Plus« ist jetzt bis 5 bar druckwasserdicht«, erklärt Brändlein die Neuheiten. Die Abdichtung kann sowohl für Wand- als auch für Bodenflächen im Innen- und Außenbereich verwendet werden.

Nach oben
facebook twitter rss